Dienstag, 16. April 2024

Neukirch: Auto überschlägt sich mehrfach

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Rottweil. Am Donnerstagabend hat sich auf der B27 bei Rottweil-Neukirch ein schwerer Verkehrsunfall ereignet – bei dem die Insassen des betroffenen Fahrzeugs, ein VW Polo, nach ersten Informationen der Polizei glücklicherweise nicht schwer verletzt worden sind. Im Einsatz waren neben der Polizei der Rettungsdienst und die Feuerwehr. Helfer vor Ort betreuten die Insassen des Unfallwagens bis zum Eintreffen der DRK-Retter.

Zu dem Verkehrsunfall kam es kurz nach 20 Uhr auf der B27 zwischen Schömberg und Neukirch, auf Höhe Zepfenhan. Nach ersten Informationen ist der VW-Kleinwagen dort in einer lang gezogenen, leichten Kurve aus derzeit ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen.

Foto: Blaulichtreport Rottweil

Das Auto überschlug sich wegen des abschüssigen Geländes seitlich der Straße mehrfach. Wie durch ein Wunder sind die beiden Insassen nicht eingeklemmt worden. Sie konnten selbstständig das Auto verlassen. Leicht verletzt, wurden sie vom Rettungsdienst betreut. Sie kamen beide in eine Klinik.

Vor Ort waren zwei Rettungswagen sowie die Feuerwehr Zepfenhan. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Rottweiler Stadtbrandmeister Markus Württemberger. Die Aufgabe der Feuerwehr: den Brandschutz sicherzustellen und auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Das Erdreich muss nach ersten Informationen vor Ort nicht ausgehoben werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter [email protected] beziehungsweise [email protected]