Raubüberfall auf „Bastelstube“: Mutmaßlicher Täter in Haft

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Polizei hat am Morgen einen Ermittlungserfolg vermelden können. Nach einem Überfall auf die „Bastelstube“ hat sie einen 25-Jährigen aus dem Kreisgebiet festgenommen. Er wird dringend verdächtigt, den Laden in der Stadionstraße vor einem Monat überfallen zu haben. Er ist der Polizei kein Unbekannter.

Vier Wochen nach dem bewaffneten Überfall auf ein Bastelgeschäft in der Stadionstraße in  Rottweil hat die Kriminalpolizei den mutmaßlichen Täter vorläufig festgenommen. Es handelt sich um einen 25-jährigen Mann aus dem Kreisgebiet. Das teilten die Staatsanwaltschaft Rottweil und das Polizeipräsidium Tuttlingen am Morgen mit.

Bei ihren Ermittlungen im Umfeld des Tatortes stießen Beamte der Rottweiler Kriminalpolizei in einem Hinterhof auf Kleidunggstücke und Schuhe, die zur Täterbeschreibung gepasst hätten. Weitere Nachfragen hätten dann den Verdacht erhärtet, dass es sich offenbar um die Tatbekleidung des Räubers handelt. „Die daraus folgenden Maßnahmen der Kriminalpolizei rückten den jetzt Festgenommen ins Blickfeld der Polizei“, heißt es in deren Bericht.

Auf Basis dieser Ermittlungsergebnisse stellte die Staatsanwaltschaft Rottweil Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des schweren Raubes. Das Rottweiler Amtsgericht ordnete die Inhaftierung des mutmaßlichen Täters an, der bereits am vergangenen Freitag vorläufig festgenommen werden konnte. Nach der Vorführung beim Haftrichter kam der 25-Jährige in Untersuchungshaft.

Der Mann sei mehrfach zuvor schon mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, berichtet Presse-Staatsanwalt Frank Grundke auf Nachfrage der NRWZ. Der 25-Jährige habe bereits auch wenigstens eine Haftstrafe verbüßt. Bisher habe es sich um Eigentums- und Drogendelikte gehandelt. Es handele sich um einen Mann mit doppelter Staatsbürgerschaft.

Peter Arnegger (gg)
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.