Rottweil: Feuerwehreinsatz – Jugendherberge geräumt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein technischer Defekt hat in der Nacht auf Dienstag einen Brandmelder in der Jugendherberge Rottweil ausgelöst. Das bestätigte inzwischen ein Sprecher der Feuerwehr Rottweil auf Nachfrage der NRWZ. Entgegen einer anderen Meldung habe es „definitiv keinen Brand gegeben“. Aber ein wenig Kritik.

(Rottweil). Der Alarm sei gegen 3.50 Uhr gekommen, zunächst wegen eines ausgelösten Brandmelders, so die Polizei. Eintreffende Einsatzkräfte der Rottweiler Feuerwehr hätten vor Ort festgestellt, dass die Jugendherberge nicht geräumt war. „Deshalb musste vorsorglich die Räumung von der Feuerwehr durchgeführt werden“, ergänzte Rüdiger Mack, Sprecher der Feuerwehr Rottweil am Morgen. Deshalb seien weitere Kräfte benötigt worden. Diese wurden gegen vier Uhr nachalarmiert.

Der Rauchmelder habe im Übrigen ohne erkennbaren Grund ausgelöst, was nach der Erkundung habe festgestellt werden können.

„Die Polizei war ebenfalls vor Ort, wie auch Kräfte des Rettungsdienstes und der DRK-Bereitschaft. Alles vorsorglich, da in der Jugendherberge heute Nacht viele Jugendliche wohnten“, so Feuerwehrsprecher Mack.

Verletzte gab es keine.

“Aufgrund technischer Probleme in der Brandmeldeanlage hat diese dann während der Anwesenheit der Feuerwehr mehrfach ausgelöst, bis diese endgültig zurückgesetzt werden konnte“, so Sprecher Mack weiter. „Aber im Prinzip alles Routine, bis auf die notwendige vorsorgliche Räumung am Anfang, die bei Auslösen einer solchen Anlage die Bewohner eigentlich selbständig hätten vornehmen müssen.“

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.