Volles Haus bei der Feuerwehr

Tag der offenen Tür

Es war so richtig was los in der Schramberger Straße, als die Feuerwehr die Türen zum Gerätehaus öffnete. Petrus scheint ein Freund der Floriansjünger zu sein: Zwar bauten sich am Vormittag finstere Wolken bedrohlich auf, aber als die dann weiterzogen, kam auch das Publikum.

Vorsichtshalber hatten die Mannen um Stadtbrandmeister Frank Müller Tische, Bänke und Hüpfburg ins Innere gestellt, aber bis etwa 16 Uhr blieb es trocken. Und die Wehr blieb dann auch von Einsätzen verschont, konnte sich um die Gäste kümmern.

Und da hatten die Helferinnen und Helfer alle Hände voll zu tun. Alle halbe Stunden gab es Führungen durch das Gebäude, die auch gut wahrgenommen wurden. Eine besondere Attraktion war Bernd Müllers Sammlung von Ärmel-Abzeichen von vielen Feuerwehren.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de