Sonntag, 14. April 2024

Zimmertheater startet durch – Premiere am Sonntag

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Richtig in die Vollen geht das Zimmertheater Rottweil, nachdem es jüngst den Spielbetrieb wiederaufnehmen konnte. Nach ersten Vorstellungen im Bockshof waren allein diese Woche in der Alten Stallhalle vier verschiedene Inszenierungen zu erleben – morgen gibt es sogar eine Premiere.

Um 19.30 Uhr kann man „Der Menschenfeind“ des französischen Komödiendichters Molière – das zeitlose Porträt eines Mannes, der mit der Welt der Heuchler gebrochen hat.

Nach der langen Corona-Zwangspause hat das Ensemble enorme Spiellust. Das war in den vergangenen Tagen deutlich zu spüren: Am Donnerstag bereits bei „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing sowie am Freitag beim Kleist-Klassiker „Prinz Friedrich von Homburg“, der im April als Livestream Premiere hatte. Heute um 19.30 Uhr steht die Inszenierung „Atmen“ von Duncan Macmillan auf dem Programm.

Von „Nathan der Weise“ war es die einzige Vorstellung, gleichfalls von „Prinz Freidrich von Homburg“ und von „Atmen“. Von der Komödie „Der Menschenfeind“ gibt es nach der Premiere in der laufenden Spielzeit noch drei weitere Vorstellungen am 8., 9. und 10. Juli 2021.

Im Bockshof spielt das Zimmertheater am 4. und 17. Juli „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun sowie am 3. Juli und 11. August das Kinderstück „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren. Ab dem 21. Juli 2021 ist dann das diesjähriges Sommerstück „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand zu erleben – letzte Vorstellung am 18. August.

Info: Karten für 18 Euro, ermäßigt 9 Euro, bei dem Kinderstück Erwachsene 12 Euro, Kinder 8 Euro, gibt es über die Touristinfo Rottweil und die Buchhandlung Klein. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr, zu dieser Uhrzeit steht auch der Testbus vor der Alten Stallhalle. Es gelten in Innenräumen noch die „3 Gs“: getestet (nicht älter als 24 Stunden), geimpft oder genesen.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken