Zweiter Covid-19-Fall im Landkreis Rottweil

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Trotz erfolgreicher Unterbrechung der bisherigen Infektionsketten in den Kreis Rottweil ist am Freitag ein zweiter Covid-19 (Corona Virus SARS- CoV-2) -Fall als gesichert nachgewiesen worden. Das meldet das Landratsamt.

Der Landkreis Rottweil war bis dahin der einzige Landkreis im Land Baden-Württemberg, in dem nur ein Coronavirus-Fall aufgetreten war. Dieser, ein 32-jähriger Mann, hatte sich seit Mittwoch vor 14 Tagen in der Helios-Klinik in Quarantäne befunden.

Nach Informationen der NRWZ ging es ihm gut, er ist abschließend am Mittwoch nochmals auf das Virus getestet worden. Negativ. Das hat das Krankenhaus der NRWZ mitgeteilt.

Nun handelt sich um eine 60-jährige Frau aus dem Kreisgebiet, die sich mit weiteren Personen (drei davon aus dem Kreisgebiet) Anfang März in Österreich aufgehalten hat, wobei die Betroffene schon Ende Februar über unspezifische Symptome klagte.

Ab 10. März, berichtet das Landratsamt, sei dann eine deutliche Zustandverschlechterung mit Fieber eingetreten, sodass sie am Folgetag getestet wurde. Die erkrankte Person befindet sich in häuslicher Absonderung.

Das Gesundheitsamt steht mit der Erkrankten in Verbindung, ermittelt die Kontaktpersonen und trifft weitere erforderliche Maßnahmen.

Der erste Covid-19-Fall im Landkreis Rottweil ist zwischenzeitlich aus der Klinik entlassen worden, teilt das Landratsamt mit.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.

1 Kommentar

1 Kommentar
Neueste
Älteste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen