- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
15.7 C
Rottweil
Donnerstag, 4. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Coronavirus: Zeit gewinnen ist das Ziel

    Pressegespräch mit OB Eisenlohr und Dr. Winter

    Am Nachmittag hat der neu eingerichtete Verwaltungsstab über „alle notwendigen und angemessenen Maßnahmen“ beraten, die die Stadt wegen des neuartigen Krankheitserregers Covid 19 ergreifen muss.  Mit dabei war auch Dr. Jürgen Winter als OB Stellvertreter und Mediziner. Eisenlohr betonte: Es geht nicht darum, neue Infektionen zu vermeiden, das wird nicht mehr gehen. Es geht darum, die große Welle der Infektionen in die etwas wärmere Jahreszeit zu verschieben.“ Der Grund: derzeit sind viele Klinikbetten von Patienten mit Grippe/ Influenza belegt. Wenn diese geheilt entlassen werden können, werden Corona-Patienten  leichter behandelt werden können. „Dann wäre das Gesundheitswesen nicht mehr so stark durch Influenza-Patienten belastet“, so die von Eisenlohr geäußerte Hoffnung.

    Sie wünsche sich, dass „eine gewisse Ruhe bleibt“, sagte Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr am Ende eines Pressegesprächs zum Coronavirus. „Panik hat uns noch nie geholfen.“ Zuvor hatte sie  die Allgemeinverfügung erläutert, die die Stadt kurz zuvor erlassen hatte (wir haben berichtet).

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Bis Ende der Osterferien herrscht Ruhe – vorerst

    Das Versammlungsverbot und alle anderen Regelungen gelten vorerst bis Ende der Osterferien, also dem 19. April. Allerdings wisse niemand, ob dies ausreichen werde. „Bei neuen Erkenntnissen werden wir die Verfügung weiter entwickeln.“

    Anschlag an der Rathaustür.

    Für Risikogruppen, also Menschen mit anderen Erkrankungen und älteren Menschen gelte, dass diese sich gut überlegen sollten, ob sie zu Veranstaltungen mit weniger als 100 Menschen gehen oder ob das für sie nicht verzichtbar sei. Da gelte die Eigenverantwortung.

    Wenn ab Dienstag die Schulen und Kindertagesstätten geschlossen würden, werde die Stadt ihren Mitarbeitern frei stellen, zu Hause zu bleiben, wenn sie keine Kinderbetreuung organisieren können. „Die städtischen Ämter sollen aber alle offen bleiben.“ Die Stadt arbeite mit Hochdruck daran, eine Notbetreuung für Kinder von Eltern zu organisieren,  die zum "systemrelevanten Personal" gehören. Gemeint seien beispielsweise Mediziner und Pflegepersonal, so Eisenlohr.

    Die Sportstätten blieben geöffnet. Die Vereine seien in der Pflicht, selbst zu entscheiden, so Eisenlohr. Abgesagt seien inzwischen aber alle Turniere. Geöffnet bleibe vorerst das Hallenbad „Badschnass“. Laut Dr. Winter gebe es Untersuchungen wonach die Ansteckungsgefahr im Wasser odereinem Hallenbad eher geringer als beim einkaufen sei. Deshalb lasse man das Hallenbad vorerst noch offen.

    - Anzeige -

    Die Kirchen seien aufgefordert, ebenfalls keine Versammlungen von mehr als 100 Menschen abzuhalten. Die Freitagsgebete in den Moscheen seinen untersagt. Das sei in Absprache mit DITIB geschehen, erläuterte Eisenlohr. Beim Freitagsgebet seien die Menschen doch sehr nah im Kontakt zueinander und die Räume oft sehr eng.

    Ansteckungsanlässe vermeiden und Zeit gewinnen

    Ein ums andere Mal betonte Eisenlohr, man könne eine Ansteckung mit Covid 19 nicht verhindern, es gelte aber „ große Ansteckungsanlässe zu vermeiden“. Andererseits  blieben die Geschäfte  und auch der Wochenmarkt geöffnet. Letzterer weil er unter freiem Himmel stattfindet und zur Versorgung der Bevölkerung dient.

    Offen ist noch, wie die Busse verkehren werden, wenn die Schulen geschlossen sind. Amr Montag sei noch ganz normaler Betrieb, da werde man  eine Lösung für den Busverkehr erarbeiten. Offen – und auch nicht Thema der Stadt – ist, wie die Schülerinnen und Schüler in der Zeit zu Hause unterrichtet werden und wie sie auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet werden.

    Gefragt, weshalb  man die Zahl 100 als Grenze gewählt habe, meinte Eisenlohr, das hänge auch von der Größe einer Stadt ab. Wie lange die Schutzmaßnahmen aufrecht erhalten bleiben, sei nicht vorher zu sagen, so Winter. „Wir haben da keine Erfahrung, und was auch China an Informationen kommt, ist nicht immer verwertbar.“ Zahlen über Erkrankte beziehen sich dort oft auf diejenigen, die in Krankenhäusern behandelt wurden. Die vielen, die  sich zu Hause selbst auskuriert haben, seien oft gar nicht erfasst. "Wir müssen versuchen, Zeit zu gewinnen“, betonte auch Dr. Winter. „Wir haben keine Sicherheit, dass irgendwelche Vorhersagen auch eintreffen.“

    Achim Ringwald.      Fotos: him

    Achim Ringwald, der die sozialen Medien für die Stadt betreut, findet, es sei „überraschend ruhig auf Facebook“. Es gebe keine extremen Reaktionen und bisher niemand, der die getroffenen Maßnahmen in Frage stelle. Auch Eisenlohr hat „viel Normalität“ beobachtet. „Ich spüre sogar eine gewisse Leichtigkeit.“

    Die Menschen grüßen sich tatsächlich anders und oft mit einem Lächeln. So hat Corona auch sein Gutes.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Kaffee Lokal - Online - einkaufen

    Kaffee, das ist unsere Leidenschaft.  Mit viel Liebe zum Kaffee entwickelte sich der kleine Familienbetrieb zum mittelständischen Unternehmen. Das Firmenfundament…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 57

    FONTANA di SECCO - Mietservice Brucker

    Wir bieten für die Party NACH Corona mobile SECCO-Zapfanlagen an. - Planen Sie heute schon ihre Wiedereröffnungsparty! - feiern Sie…
    Mittwoch, 1. April 2020
    Aufrufe: 18

    Covid-19 Sicherheitsaufkleber, Bitte Abstand halten

    Sicherheitsaufkleber für Schaufenster / Fußboden / Aufzüge Gerne können diese auch personalisier für ihr Unternehmen gefertigt werden. Ab 7,90€ Stück
    Donnerstag, 23. April 2020
    Aufrufe: 25

    An allen anderen Tagen

    Der SchrambergerLyriker Lars Bornschein hat einen neuen Gedichtband herausgegeben, in dem er sich mit der aktuellen Situation beschäftigt: “An allen anderen tagen – gedichte...

    Sozialer Wohnungsbau: Braucht’s den in Schramberg?

    Auf Wunsch der ÖDP-Fraktion hat die Stadtverwaltung in der Gemeinderatssitzung vom 28. Mai über die Situation im sozialen Wohnungsbau in Schramberg berichtet. Fachbereichsleiter Matthias Rehfuß...

    Dunningen: Unfall am Kreisverkehr

    Da Öl auf die Straße lief, musste die Dunninger Feuerwehr gestern Abend nach einem Unfall ausrücken. Eine 19-Jährige war kurz vor 21 Uhr von...

    Schramberg: Betrugsversuch falscher Polizeibeamter

    Ein angeblicher Polizeibeamter des örtlichen Reviers kontaktierte am gestrigen Mittwoch um 18.30 Uhr telefonisch eine 85-jährige Frau, um sie über ihre Vermögensverhältnisse auszufragen. Der...

    Schramberg-Waldmössingen: Zusammenstoß in der Heimbachstraße

    Etwa 9500 Euro Sachschaden sind Bilanz eines Zusammenstoßes zweier VW am Mittwoch, 3. Juni. Eine 61-jährige Frau hatte ihren Pkw auf einem Grundstück in...

    Es gibt keine Enteignungen in Sanierungsgebieten

    Der Gemeinderat der Stadt Schramberg hat sich in seiner jüngsten öffentlichen Sitzung mit dem Sanierungsgebiet „Bühlepark“ befasst. Auch Anwohnerinnen und Anwohner aus dem geplanten...

    Konjunkturpaket muss auch soziale und ökologische Anreize setzen

    ROTTWEIL - Die Jusos Rottweil haben in einer Onlinesitzung über Corona-Hilfen und ein Konjunkturpaket für die Wirtschaft debattiert. ...

    Taube löst Brandalarm in Recycling-Firma aus

    ZIMMERN - Ein Brandalarm rief Polizei und Feuerwehr gegen 7 Uhr in der Straße "Steigle 1" auf den Plan. Ein Brandmelder hatte...

    Mit Auto gegen die Wand gefahren

    ROTTWEIL - Äußerst unglücklich hat der Versuch eines 18-Jährigen geendet, als dieser in der Nacht zum Mittwoch, kurz nach Mitternacht, auf...

    Stiftungen der Kreissparkasse Rottweil unterstützen Projekte mit 39.000 Euro

    KREIS ROTTWEIL - Etwa jede 28. Stiftung in Deutschland geht auf die Initiative der Sparkassen-Finanzgruppe zurück und ist somit hierzulande die stifterisch...
    - Anzeige -