Kinderausweise sind Geschichte

Personalausweis rechtzeitig beantragen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die Stadtverwaltung Schramberg informiert: Es gibt keinen Kinderreisepass mehr. Neue Reisedokumente sollten deshalb frühzeitig beantragt werden, rät die Stadt in einer Pressemitteilung.

Schramberg. Seit 1. Januar 2024 werden von Behörden keine Kinderreisepässe mehr ausgestellt, aktualisiert oder verlängert. Bisherige Kinderreisepässe behalten aber ihre Gültigkeit bis zum Ablaufdatum. Der Gesetzgeber will damit den enormen Aufwand der Eltern für eine jährliche Neubeantragung oder Verlängerung vermeiden.

Kinderreisepässe, insbesondere verlängerte Kinderreisepässe, werden von Staaten weltweit, und teilweise auch innerhalb der Europäischen Union (EU), nicht mehr überall als Ausweisdokument akzeptiert.

Personalausweis innerhalb der EU und des Schengen-Raumes ausreichend

Innerhalb der EU und des Schengen-Raumes ist für Kinder ein Personalausweis ausreichend. Auch bei den meisten übrigen europäischen Ländern ist das der Fall. Eine Ausnahme ist unter anderem Großbritannien, wo bei der Einreise ein Reisepass erforderlich ist.

kinderausweis him 2 dk 260324
Schon damals für die Einreise nach Großbritannien nötig: Ein Kinderpass. Fotos: him

Wer mit Kindern verreisen möchte, sollte in jedem Fall rechtzeitig die Einreisebestimmungen der Zielländer überprüfen. Die Bestimmungen können Interessierte online unter den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes abfragen: www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Lieferzeit bei Bundesdruckerei bis zu sechs Wochen

Die Stadtverwaltung bittet darum zu beachten, dass der Personalausweis oder Reisepass über die Bundesdruckerei in Berlin bestellt wird. Im Gegensatz zu den Kinderreisepässen, die der Bürgerservice direkt vor Ort innerhalb eines Tages ausstellen konnte, ist bei der Bundesdruckerei mit einer Lieferzeit von vier bis sechs Wochen zu rechnen.

Dies kann sich direkt vor den Ferienzeiten auch noch verlängern. Die Stadt bittet deshalb, die neuen Reisedokumente frühzeitig zu beantragen.

Pressemitteilung (pm)
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.