Medzentrum: Eröffnung verschiebt sich

Aus Frühjahr wird Frühsommer / Mieter sind informiert und einverstanden.

Im spätherbstlichen Frühnebel: Das Medzentrum vom Aussichtshäusle aus gesehen. Foto: him

Beim Richt­fest vor gut einem Monat waren die Ver­ant­wort­li­chen noch von der Eröff­nung des Med­zen­trums im Früh­jahr aus­ge­gan­gen. Nun soll es der Früh­som­mer wer­den. Auf Nach­fra­ge der NRWZ, ob ent­spre­chen­de Infor­ma­tio­nen zuträ­fen, bestä­tigt Pro­jekt­lei­te­rin Ina Ham­pel von der Pro­jekt­ent­wick­lungs­fir­ma IWG Ide­en­welt Gesund­heits­markt den neu­en Eröff­nungs­zeit­punkt.

Das Med­zen­trum sei bereits vor der Eröff­nung „ein fes­ter Bestand­teil der Stadt­ge­sell­schaft gewor­den“, denn Stadt­ge­spräch sei offen­bar auch der geplan­te Bezugs­ter­min. „Die­ser wird sich um weni­ge Wochen ver­schie­ben: aus Früh­ling wird nun Früh­som­mer“, so Ham­pel.

Sonder-Wünsche und Baukonjunktur sind Ursache

Aus­schlag­ge­bend für die Ver­zö­ge­rung sei der Anspruch der IWG die indi­vi­du­el­len Vor­stel­lun­gen aller Mie­ter an die räum­li­che und tech­ni­sche Aus­stat­tung zu ver­wirk­li­chen. „Für die Umset­zung zusätz­li­cher Wün­sche haben wir nun etwas mehr Zeit“, erklärt Hampel.Die not­wen­di­ge Anpas­sung der Tech­ni­schen Gebäu­de­aus­rüs­tung, an der meh­re­re Gewer­ke betei­ligt sei­en, füh­re dazu, dass der Erst­be­zug nun nicht mehr wie geplant im Früh­jahr statt­fin­den kann, son­dern vor­aus­sicht­lich Anfang Juli.

Die anhal­ten­de Hoch­kon­junk­tur im Bau­ge­wer­be sei ein wei­te­rer Grund dafür, war­um selbst klei­ne­re Ände­run­gen im Plan den Bau­fort­schritt brem­sen kön­nen. „Wir haben uns im Ein­ver­neh­men mit den Mie­tern auf den Ter­min im Som­mer geei­nigt“, erklärt Ina Ham­pel abschlie­ßend.