Samstag, 13. April 2024

Macht’s noch mal, SG-Männer!

Handball-Vorschau

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Weg vom Tabellenende der Handball-Landesliga möchten die Herren der SG Dunningen/Schramberg. Geklappt hat das ja am vorigen Wochenende. Jetzt folgt ein Auswärtsspiel im nahen Aldingen.

Landesliga Männer

SG Schorndorf – HSG Rottweil (Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Grauhalde). Nicht ohne Chancen fährt die HSG ins Remstal. Der Gastgeber steht auf dem zweiten Tabellenplatz, aber hat zuletzt nicht gerade geglänzt. So hat er zu Hause gegen Aixheim verloren, davor gegen Dunningen/Schramberg nur einen Punkt geholt. Durchaus drin, dass die Rottweiler nicht mit leeren Händen an den Neckar zurück kommen.

TV Aixheim – SG Dunningen/Schramberg (Samstag, 19.30 Uhr, Sporthalle Aldingen). Mit einem Sieg könnte die SG einen Riesenschritt weg vom letzten Platz machen. Aber der TV steht auf Platz drei, und das nicht von ungefähr. Ein Punktgewinn wäre daher auch eine positive Überraschung.

Bezirksliga Männer

Der Tabellenzweite Hossingen-Meßstetten reist mit leichten Vorteilen zum VfH Schwenningen. Völlig offen ist das Mittelfeldduell zwischen der Reserve der HSG Albstadt und Onstmettingen. In den restlichen drei Partien muss man den Heimmannschaften die etwas größeren Erfolgsaussichten einräumen.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – SG Dunningen/Schramberg 2 (Samstag, 18.25 Uhr, Sporthalle Mühlheim). Die Gastgeber stehen als Viertletzter immer noch mitten im Abstiegskampf. In eigener Halle müssen somit die Punkte gegen das Schlusslicht her. Nach der Niederlage im Hinspiel hat man hier auch etwas gut zu machen. Am Ende könnte hier der Heimvorteil den Ausschlag geben.

HSG Albstadt 2 – TV Onstmettingen (Samstag, 18 Uhr, Mazmannhalle Ebingen), HSG Rietheim-Weilheim – TV Streichen (Samstag, 19.30 Uhr, Marquardt-Halle), HSG Neckartal – TV Weilstetten 3 (Samstag, 20 Uhr, Stadionhalle Sulz), VfH Schwenningen – HSG Hossingen-Meßstetten (Sonntag, 16 Uhr, Deutenberghalle 1).

Bezirksklasse Männer

Der Tabellenzweite Winterlingen-Bitz geht mit Vorteilen in sein Heimspiel gegen Schömberg 2 und ist auch im Auswärtsspiel beim Schlusslicht Rietheim-Weilheim 2 Favorit. Völlig offen ist das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten Aixheim 2 und Tabellenführer TG Schwenningen. Keinen klaren Favoriten gibt es auch in den restlichen beiden Begegnungen.

HC Frittlingen-Balgheim-Neufra – HSG Baar 2 (Samstag, 20.15 Uhr, Leintalhalle Frittlingen). Beide Mannschaften stehen im hinteren Mittelfeld, können sich aber noch nicht in Sicherheit wiegen. Mit einem Erfolg wollen sie sich nun weiter Luft nach hinten verschaffen. Im Hinspiel konnte sich der HC etwas glücklich durchsetzen, und daher kann man auch dieses Mal ein Spiel auf Augenhöhe erwarten, bei dem es keinen Favoriten gibt.

HSG Albstadt 3 – TV Spaichingen 2 (Samstag, 16 Uhr, Mazmannhalle Ebingen), TV Aixheim 2 – TG Schwenningen (Samstag, 17.20 Uhr, Sporthalle Aldingen), HWB Winterlingen-Bitz – TG Schömberg 2 (Samstag, 20.15 Uhr, Sporthalle Bitz), HSG Rietheim-Weilheim 2 – HWB Winterlingen-Bitz.(Sonntag, 17 Uhr, Marquardt-Halle).

Männer Kreisliga A

Der Tabellenzweite Burladingen und der Tabellendritte Hossingen-Meßstetten 2 reisen mit Vorteilen zu den Reservemannschaften der HK Ostdorf/Geislingen und des VfH Schwenningen. Nur als Außenseiter gehen auch die am Tabellenende stehenden Mannschaften Hechingen und Neckartal 2 in ihre Heimspiele gegen Spaichingen 3 und VfH Schwenningen 2.

Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Neckartal 2 – VfH Schwenningen 2 (Samstag, 16 Uhr, Stadionhalle Sulz), TV Hechingen –TV Spaichingen 4 (Samstag, 19.30 Uhr, Kreissporthalle), HK Ostdorf/Geislingen 2 – TSV Burladingen (Sonntag, 13.30 Uhr, Kreissporthalle Balingen), VfH Schwenningen 2 – HSG Hossingen-Meßstetten 2 (Sonntag, 14 Uhr, Deutenberghalle 1).

Männer Kreisliga B

Im Spitzenspiel empfängt Tabellenführer Fridingen/Mühlheim 3 den Tabellenzweiten Dunningen/Schramberg 3. Nach dem Sieg im Hinspiel spricht der Heimvorteil auch dieses Mal für die HSG. Keinen erkennbaren Favoriten gibt es in der Partie zwischen Rietheim-Weilheim 3 und Streichen 2. Nur als Außenseiter geht dagegen Schlusslicht Winterlingen-Bitz 2 in sein Heimspiel gegen Stetten a.k.M..

Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Fridingen/Mühlheim 3 – SG Dunningen/Schramberg 2 (Samstag, 13.30 Uhr, Sporthalle Mühlheim), HSG Rietheim-Weilheim 3 – TV Streichen 2 (Samstag, 17 Uhr, Marquardt-Halle), HWB Winterlingen-Bitz 2 – TSV Stetten a.k.M. (Samstag, 17.25 Uhr, Sporthalle Bitz).

Bezirksliga Frauen

Tabellenführer Winterlingen-Bitz und auch Frittlingen-Balgheim-Neufra gehen mit leichten Vorteilen in ihre Heimspiele gegen Dunningen/Schramberg und Weilstetten 2.

HC Frittlingen-Balgheim-Neufra – TV Weilstetten 2 (Samstag, 18.15 Uhr, Leintalhalle Frittlingen). Der HC steht im hinteren Mittelfeld und hat vier Punkte Vorsprung auf den Vorletzten aus Weilstetten. Im Hinspiel hat sich der HC sicher durchgesetzt, und daher kann man dieses Mal auch einen Heimsieg erwarten.

HWB Winterlingen-Bitz – SG Dunningen/Schramberg (Samstag, 18.45 Uhr, Sporthalle Bitz). Am letzten Wochenende standen sich beide Mannschaften im Spitzenspiel gegenüber, und dabei hat sich der HWB durchgesetzt und die Tabellenführung ausgebaut. Dieses Mal möchte die SG gerne den Spieß umdrehen, um weiter im Titelrennen zu bleiben, doch die letzten Ergebnisse sprechen erneut für den HWB.

Bezirksklasse Frauen

HK Ostdorf/Geislingen – HSG Schwenningen (Sonntag, 17 Uhr, Kreissporthalle Balingen).

Frauen Kreisliga A

HK Ostdorf/Geislingen 2 – TSV Burladingen (Sonntag, 15.15 Uhr, Kreissporthalle Balingen).

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken