Die Storz Heiztechnik GmbH führt die 4-Tage-Woche ein

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

(Anzeige). Marcus Storz, Geschäftsführer in dritter Generation der Firma Storz Heiztechnik, weiß: Zufriedene Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter. So entschied sich der Geschäftsführer zur Einführung der 4-Tage-Woche im eigenen Betrieb. “Es ist notwendig, Bewährtes immer wieder infrage zu stellen und es neu zu denken – dies zeichnet uns auch aus”, betont er.

Neben dem Beitrag, den der Aichhalder Handwerksbetrieb täglich durch den Einbau modernster Heizsysteme zur Energiewende leiste, habe die Einführung der 4-Tage-Woche auch einen wichtigen Umweltaspekt. Denn das Auto bliebe einen Tag länger stehen, zumindest der Arbeitsweg entfalle, erklärt Marcus Storz den Schritt. Zur 4-Tage-Woche werde es für jeden Mitarbeiter das passende Arbeitsmodell geben. So könne jeder Mitarbeiter selbst entscheiden, an wie vielen Tagen er arbeiten möchte, und welches Arbeitsmodell am besten zu der eigenen Lebenssituation passe, kündigt der Storz-Geschäftsführer an.

Der Arbeitsmarkt sei stark im Wandel, besonders im Handwerk sei dies zu spüren, weiß Marcus Storz. Die Auftragslage sei hoch und Arbeit sei genug da, jedoch fehle es an Man-Power. Der Geschäftsführer der Firma Storz Heiztechnik erhofft sich durch das Angebot der flexiblen Arbeitszeiten auch neue potenzielle Mitarbeiter anzusprechen.

Zufriedene Mitarbeiter der Firma Storz Heiztechnik Aichhalden. Foto: pm

“Natürlich ist es uns sehr wichtig, als ein attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.” Hierfür unternimmt der 37-jährige Geschäftsführer einiges. “Neben zahlreichen Vorzügen für unsere Mitarbeiter und regelmäßigen Teamevents der Extraklasse”, so sagt er, “nutzen wir die sozialen Medien, um Einblicke in unsere tägliche Arbeit zu ermöglichen und unsere Abonnenten hinter die Kulissen der Firma Storz blicken zu lassen.” So konnte der Unternehmer in der jüngsten Zeit bereits mehrere Mitarbeiter für sich gewinnen. “Wir sind weiterhin auf Wachstumskurs und freuen uns über jeden weiteren Mitarbeiter, der Teil unseres Teams werden will”, fügt er hinzu.

Ein weiterer wichtiger Beweggrund für die Einführung der 4-Tage-Woche war für Marcus Storz die Freizeit. Er selbst ist junger Familienvater und weiß, wie wichtig eine gute Work-Life-Balance, also der Einklang zwischen Arbeit und Privatleben, ist. Nicht nur die Arbeitswelt sei im Wandel, auch gehörten veraltete Rollenbilder innerhalb der Familie der Vergangenheit an. Besonders die freie Zeit mit seiner Familie schätzt Storz sehr. Die Zeit für seine Kinder zu haben und sie bei Ihren Hobbys zu unterstützen und begleiten zu können – darauf komme es an.

“Dies möchte ich auch meinen Mitarbeitern ermöglichen”, so Storz. Die Arbeit sei sehr wichtig, die Freizeit und der Ausgleich aber auch. Besonders entgegen komme die 4-Tage-Woche den Mitarbeitern, die selbst Kinder haben oder sich gerade im Hausbau befinden.

Ein Beispiel: Steffen Szameitat, Anlagenmechaniker bei der Firma Storz, baut zurzeit sein Eigenheim und weiß die Vorzüge der 4-Tage-Woche zu schätzen. “In der heutigen Zeit stellt der Hausbau alle Bauherren vor besondere Herausforderungen”, sagt der 28-Jährige. Die steigenden Zinsen und hohen Baukosten würden viel Eigenleistung erfordern. Durch den zusätzlichen freien Tag könne er diese Zeit aber problemlos aufbringen. „Es ist cool, einen Chef zu haben, dem die Bedürfnisse seiner Mitarbeiter wichtig sind und der den Betrieb modern und zukunftsorientiert führt“, betont Szameitat.

Infos über Storz Heiztechnik unter www.storz-shk.de, auf Facebook unter www.facebook.com/storzheiztechnik und auf Instagram unter instagram.com/storzheiztechnik

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
7.1 ° C
8.3 °
6.1 °
100 %
2.8kmh
100 %
Fr
7 °
Sa
11 °
So
11 °
Mo
7 °
Di
5 °