Innovationen, Inspiration und Networking: MAFELL bei der Weltleitmesse LIGNA

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

(Anzeige). Die LIGNA war für 80.000 Fachbesucher aus 160 Ländern der Treffpunkt für die Holzbe- und -verarbeitung.  Jüngst präsentierten 1.300 Unternehmen aus 50 Ländern in Hannover Lösungen für die Holz- und Möbelindustrie, das Holzhandwerk sowie den Primärbereich. Mittendrin MAFELL auf 80 m2.

„Die Messe ist die Veranstaltung für Innovationen, Inspiration und Networking in der Holzbranche und eine hervorragende Gelegenheit direkt mit Schreinern und Zimmerern ins Gespräch zu kommen“, erklärt Thorsten Bühl, Vorstandsvorsitzender der MAFELL AG.

Trotz der voranschreitenden Automatisierung und Digitalisierung bei der Holzbearbeitung haben Elektrowerkzeuge und Zimmereimaschinen „Made in Oberndorf“ nichts von ihrer Bedeutung und Faszination für Schreiner und Zimmerleute eingebüßt. Rund um die Vorführbereiche auf dem Messestand bildeten sich große Menschentrauben – vor allem wenn die neue MAFELL Oberfräse LO 55 präsentiert wurde. „Das Feedback der Messebesucher bestärkt uns, dass uns etwas Großes gelungen ist, mit dem wir den Benchmark in der Branche gesetzt haben“, freut sich Thorsten Bühl.

Mit der Einführung der Oberfräse und einer weiteren Innovation im Herbst ist der Vorstandsvorsitzende zuversichtlich, dass sich MAFELL entgegen dem aktuellen Marktumfeld in Deutschland positiv entwickelt. Da handgeführte Elektrowerkzeuge und Zimmereimaschinen überwiegend beim Bauen im Bestand und bei der Sanierung eingesetzt würden, sehe MAFELL weiterhin positiv in die Zukunft. 

Infos zum Unternehmen: mafell.de

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Promotion
Mit diesem Label gekennzeichnete Beiträge enthalten bezahlte, werbliche Inhalte. Sie sind im Kundenauftrag entstanden.