- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
8.9 C
Rottweil
Sonntag, 31. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    „Schwierig, aber uneinheitlich“

    Udo Schnell und Hannes Steim zur Lage der Kern-Liebers-Gruppe

    Kaum ein Bereich der Wirtschaft ist von der Corona-Pandemie unberührt geblieben. Betriebe musste ihre Produktion herunterfahren oder komplett schließen. Jahrzehntelang funktionierende Lieferketten wurden plötzlich unterbrochen Kunden blieben weg.

    Betroffen war natürlich auch Schrambergs größter Arbeitgeber, kern Liebers.  Im Gespräch mit der NRWZ berichten die Vorstandsmitglieder Udo Schnell und Hannes Steim, wie sich das Virus und seine Folgen für ihr Unternehmen ausgewirkt haben:  „Die Lage ist schwierig, aber uneinheitlich“, stellt der Vorsitzende der Geschäftsleitung Udo Schnell zunächst fest.

    Im Textilbereich herrschte schon vor COVID- 19 Krise und  gab es für die Mitarbeiter Kurzarbeit. „Der Bereich hat sich nach wie vor noch nicht erholt.“  Klar, wenn die Kleiderläden schließen müssen, die Textilhersteller ihre Produktion herunterfahren, kauft auch niemand bei Kern-Liebers Ersatzteile für Strickmaschinen.

    Was wird aus dem Auto?

    Noch schwieriger sei die aktuelle Lage im Bereich Automobilzulieferungen: "Obwohl die OEMs* bereits vor zwei Monaten ihre Produktion runtergefahren haben, sind die Einplanungen beziehungsweise Bestellungen unserer Tier 1 – Kunden* erst mit ein paar Wochen Verzögerung herausgenommen worden, so dass wir im März quasi noch auf Normalniveau produziert haben" . Erst im April seien Rückgänge von etwa 50 Prozent in denn Büchern zu sehen gewesen. (*Zu deutsch: Erstausrüster (Original Equipment Manufacturer) wie VW, BMW und Daimler. Tier 1 Kunde: Zulieferer wie Bosch, die direkt an die Hersteller liefern).

    Dr. Udo Schnell Fotos: him

    Zwar laufe inzwischen die Produktion ja wieder an, aber: „Wir wissen nicht, wie schnell sich die Autoindustrie erholt.“ Werden die Kunden wieder neue Autos kaufen? Wird es staatliche Unterstützungsprogramme geben? Und wie sieht es in anderen Ländern aus, Kern-Liebers sei schließlich weltweit unterwegs.

    - Anzeige -

    Lichtblick China

    Da  zeige sich in China ein Lichtblick. Dort arbeiteten inzwischen wieder 90 Prozent der Kern-Liebers-Mitarbeiter, freut sich Schnell. Die Nachfrage nach Autos liege wieder bei etwa 70 Prozent im Vergleich zur Zeit vor Corona, „ein Trend, der uns positiv stimmt“.

    Andererseits gebe es noch etliche Länder, in denen die Betriebe noch von Gesetzes wegen geschlossen seien: „In Mexiko dürfen Sie nur herstellen, was unbedingt gebraucht wird“, so Geschäftsführer Hannes Steim.

    Hannes Steim

    Auch in den USA sei die Lage weiterhin sehr angespannt, wie das Beispiel Tesla zeige. Auch Indien sei „noch zu“, hier dürften nur in Ausnahmefällen Teile hergestellt werden. Für ein global agierendes Unternehmen wie Kern-Liebers sei das alles schwierig, weil viele unterschiedliche Regelungen beachtet werden müssten.

    Ausnahmen gibt es auch

    Es gibt aber auch (kleine) Ausnahmen, weiß Schnell. Etwa beim Federnhersteller Schnöring in Schalksmühle, einem Zulieferer für die Elektroindustrie, laufe die Produktion „voll weiter“. Und bei einer anderen Tochter, der Firma Eberle in Schwabmünchen, „da boomt das Geschäft mit Gartenschlauchaufrollern“.  Weshalb auch immer.

    „Wir haben weltweit ein sehr unterschiedliches Bild, das sich von Woche zu Woche ändert“, bilanziert Schnell. Für die Wirtschaft verheerend wäre, wenn es eine zweite Welle mit erneuten Betriebsschließungen und entsprechender Verunsicherung der Menschen gebe.

    Nicht zu locker lassen

    Deshalb gehe auch betriebsintern die Lockerung nur in kleinen Schritten: Die Kantine sei zwar wieder geöffnet, die Mitarbeiter sitzen aber in großen Abständen und, wer kann, isst im Büro. Auch  versuche man weiterhin, möglichst viele Mitarbeiter im Homeoffice zu belassen. „Wir wollen keine Hurra-Stimmung aufkommen lassen“, betont Steim, „sondern klar machen, es ist noch nicht ausgestanden.“

    Das ist nicht ganz einfach, weiß Schnell: „Die Leute sehnen sich nach Normalität.“ Manche würden etwas leichtsinniger. „Ein Wettlauf um die schnellste Öffnung ist deshalb kontraproduktiv“, findet Steim.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Pizza-Lieferungen und Abholung bei IMO KEBAP

    Pizza-Lieferungen und Abholung bei IMO KEBAP

    Liebe Kunden, ihr bekommt unsere leckere Pizza wieder zum Abholen oder nach Hause geliefert. Bestellung: 0741-6872 Unsere Öffnungszeiten: 11-14 Uhr…
    Freitag, 3. April 2020
    Aufrufe: 130
    expert Enderer      ****  Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    expert Enderer **** Wir sind weiter telefonisch und online für Sie da! ****

    Trotz schwieriger Zeit haben wir einige Angebote für Sie vorbereitet. Nutzen Sie unseren telefonischen Beratungs-Service und unseren kostenlosen Abhol- und…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 24
    expert Enderer  *** Kaffeevollautomaten Service Aktion! ****

    expert Enderer *** Kaffeevollautomaten Service Aktion! ****

    Unsere Reparatur-Werkstatt ist geöffnet! Wir sind für Sie da! Aufgrund der aktuellen Verordnung zu Corona ist unser Laden geschlossen, die…
    Freitag, 27. März 2020
    Aufrufe: 53
    Preis: € 59,00

    Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

    Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat....

    Einladung Fronleichnam einmal anders

    Es hat eine lange Tradition zum Fest Fronleichnam Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken. Da dieses Jahr keine große Prozession...

    Gottesdienst Pfingstsonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg

    "An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass der Heilige Geist alle Menschen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt außerdem als Geburtstag der Kirche, ein...

    Paradiesplatz: Parker verhindern Bushaltestelle

    Vor wenigen Tagen haben die Bauarbeiten am Paradiesplatz begonnen. Für die Arbeiten an der Göttelbachverdolung muss die Bushaltestelle beim Lichtspielhaus gesperrt werden. Die Stadt...

    Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in St. Maria in Schramberg

    Seit Jahren hat der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag im Park der Zeiten Tradition. Katholische und evangelische Christen treffen sich, um Gemeinschaft zu erleben und...

    Fluorn-Winzeln: Ein Jungstorch im Nest

    Im Rahmen einer Bewegungsfahrt der Feuerwehr Oberndorf mit der neuen Drehleiter hatte Emil Moosmann die Möglichkeit, in das Storchennest auf der Alten Kirche in...

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...
    - Anzeige -