Berufsschulen: Gemeinschaftskundearbeiten ausgetauscht

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

SCHRAMBERG –  An allen 157 Beruflichen Schulen im gewerblichen Bereich und den Schulen für Gesundheitsberufe in Baden-Württemberg mussten die Lehrer die Gemeinschaftskundearbeiten für die heutigen Abschlussprüfungen austauschen. Das hat ein Sprecher des Kultusministeriums der NRWZ am Dienstagmorgen bestätigt.

Das Ministerium habe erfahren, dass „einzelne Schüler detaillierte Informationen über den Inhalt der Prüfung“ hatten. Deshalb habe das Ministerium am Montagnachmittag alle betroffenen Schulen telefonisch informiert und die Aufgaben für die am heutigen Dienstag stattfindenden Abschlussprüfungen ausgetauscht. „Wir konnten so sicherstellen, dass die Prüfungen nicht verschoben werden mussten“, so der Sprecher weiter.

. Wie es zu dem Datenleck gekommen ist, wisse man noch nicht.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.