- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
24.7 C
Rottweil
Freitag, 10. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL – Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster erstmals wieder ein öffentlicher Gottesdienst statt. Von den insgesamt achtzig erlaubten Plätzen waren die im Mittelschiff alle belegt. Familienmitglieder teilten sich auch zu mehreren einen Platz.

    Man musste sich telefonisch anmelden, beim Betreten und Verlassen der Kirche einen Mund-Nasenschutz tragen, die Hände desinfizieren und Abstand zu seinen Mitchristen halten. Es war alles anders als sonst. Man durfte nicht singen und auch nicht am Mahl teilnehmen. Das Lächeln für den Nachbarn beim Friedensgruß ersetzte das Händeschütteln – was bei allen recht gut ankam. Die Anwesenden empfanden es als ein Geschenk, wieder gemeinsam Eucharistie feiern zu können, die Gemeinschaft der Gläubigen um sich herum zu spüren. Schmerzlich sei halt, dass viele nicht kommen konnten, die an normalen Sonntagen dabei gewesen wären.

    Pfarrer Weber sprach in seiner Predigt von Brücken, die über Täler, Flüsse und Grenzen hinweg Menschen miteinander verbinden. Brücken stehen auch für Verbunden-sein, für Miteinander, Gemeinschaft. Nun sei alles von heute auf morgen weggebrochen, verboten, Nähe unerwünscht. Aber es seien auch ganz neue Brücken entstanden, die es vorher nicht gegeben habe. Brücken von Mensch zu Mensch. Das Sonntagsevangelium berichtet, wie sich Maria mit den Jüngern nach der Himmelfahrt Jesu zum Gebet versammelte. Auch das Gebet schlage eine Brücke, schaffe Beziehung. Das Gebet helfe, Gott und sich selber zu finden. Wenn Christen Brücken zu Gott und zu den Mitmenschen bauten, könnten sie die Welt verwandeln, sie menschlicher, gnädiger machen – als Boten der göttlichen Liebe.

    Der Gottesdienst wurde musikalisch bereichert durch das Orgelspiel von Lisa Hummel, der neuen Kirchenmusikerin von Heilig-Kreuz, und durch den Gesang der Sopranistin Alice Fuder.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de

    This function has been disabled for NRWZ.de.