Ein Bauernhof in Lauterbach (Kreis Rottweil) ist am Abend niedergebrannt. Menschen und Tiere sind nach ersten Informationen vor Ort nicht zu Schaden gekommen. Die Brandursache: Blitzschlag, so die Polizei.

Fotos: Sven Maurer

Um 21.53 Uhr sind die Einsatzkräfte zu einem landwirtschaftlichen Anwesen am Rande Lauterbachs gerufen worden. Das Gebäude stand da offenbar bereits im Vollbrand.

Es handelt sich um das Anwesen Finsterbacherhöfe 3. Es iegt im Außenbereich der Schwarzwaldgemeinde nahe Sulzbach.

Die Einsatzkräfte haben ein Großaufgebot aufgefahren, eine Augenzeugin berichtete auf der NRWZ-Facebookseite von etwa 15 Fahrzeugen, die zum Unglücksort geeilt seien.

Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

Unser Mitarbeiter berichtet, die Feuerwehren aus Lauterbach, Schramberg, Tennenbronn und Sulgen seien alarmiert worden. Das Rote Kreuz ist ebenfalls vor Ort im Einsatz. 

Das Hauptgebäude des landwirtschaftlichen Anwesens ist zunächst abgebrannt. Durch Funkenflug hat dann ein Nebengebäude, offenbar eine Lagerhalle, Feuer gefangen. Auch diese Halle war nach aktuellen Informationen nicht mehr zu retten und brennt kontrolliert nieder.