Rottweil: Bauernprotest an der Bundesstraße

Etwa 50 Landwirte und mit der Landwirtschaft verbundene Unternehmer haben sich am frühen Mittwochabend zu einem sogenannten Flashmob an der Bundesstraße bei Rottweil getroffen.

Fotos: gg

Bauernprotest direkt an der B 462: Auf die aus ihrer Sicht mangelhaften politischen Rahmenbedingungen, aber auch auf mangelnde Unterstützung seitens der Verbraucher haben Landwirte am Mittwoch an der B 462 zwischen Dunningen und Rottweil aufmerksam gemacht.

Der Beruf des Landwirts sei ein aussterbender, hieß es von Seiten der Aktivisten vor Ort. Sie produzierten unter den gegebenen Umständen bestmöglich, verdienten aber kaum genug zum Leben. Die Verbraucher achteten zu wenig auf die Herkunft der Lebensmittel, die schönste Verpackung und der billigste Preis würden über den Kauf entscheiden.

Es handelte sich nach ihren Angaben um eine nicht angemeldete Demonstration. Diese sei Teil eines internationalen Protests gewesen. In Form sogenannter Flashmobs tauchten etwa auch in Bad Dürrheim, Stuttgart, aber auch in den Niederlanden Demonstranten auf.

Den Verkehr behinderten die aufgestellten Fahrzeuge nicht.

Hintergrund: Die Aktion Land schafft Verbindung (LsV) plante am Mittwoch zwischen 16.30 und 17 Uhr einen Flashmob an deutschen Autobahnauffahrten, Kreuzungen und an anderen gut sichtbaren Stellen mit LKWs und Traktoren durchzuführen. Dazu hat laut Presseberichten Dirk Andresen aufgerufen, Sprecher von Land schafft Verbindung und Landwirt aus Schleswig Holstein

 

-->

Mehr auf NRWZ.de