2.7 C
Rottweil
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Start Land­kreis Rott­weil Trak­tor nimmt Sport­wa­gen die Vor­fahrt – schwe­rer Unfall zwi­schen Wald­mös­sin­gen und Beffen­dorf

Traktor nimmt Sportwagen die Vorfahrt – schwerer Unfall zwischen Waldmössingen und Beffendorf

-

Am Mor­gen ist es zu einem schwe­ren Unfall auf der Lan­des­stra­ße zwi­schen Wald­mös­sin­gen und Beffen­dorf gekom­men. Zwei Men­schen wur­den schwer ver­letzt.

Laut Poli­zei ist ein 47-jäh­­ri­ger Trak­tor­fah­rer mit sei­nem Gefährt aus einem Feld­weg in die Lan­des­stra­ße ein­ge­bo­gen. Dort war zu dem Zeit­punkt ein Sport­wa­gen älte­ren Bau­jahrs in Rich­tung Wald­mös­sin­gen unter­wegs.

Der 27-jäh­­ri­ge Auto­fah­rer ver­such­te noch, zu brem­sen, die Brems­spur ist rund 20 Meter lang. Er hat­te aber offen­bar kei­ne Chan­ce und prall­te in die Sei­te des Trak­tors.

Die Kol­li­si­on war hef­tig. Bei­de Fah­rer ver­letz­ten sich schwer. Den Trak­tor dreh­te die Auf­prall­wucht um 180 Grad. Er blieb auf einer angren­zen­den Wie­se ste­hen. Der PKW stand am Ende schwer demo­liert schräg auf der Land­stra­ße.

Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber war zur Ver­sor­gung des Auto­fah­rers ange­for­dert wor­den. Das DRK war zudem mit zwei Ret­tungs­wa­gen, ehren­amt­li­chen Hel­fern und dem Orga­ni­sa­to­ri­schen Lei­ter Ret­tungs­dienst im Ein­satz. Die Poli­zei war mit zwei Strei­fen vor Ort. Der Ver­kehrs­un­fall­dienst hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Die Ret­tungs­kräf­te sind um 7.35 Uhr alar­miert wor­den. 

Laut einem Ermitt­ler sind an der Unfall­stel­le 100 km/h erlaubt. 

Ins­ge­samt ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 6000 Euro. Der PKW muss­te abge­schleppt wer­den.

Wäh­rend der Unfall­auf­nah­me war die L419 gesperrt.

 

- Adver­tis­ment -