Dienstag, 23. April 2024

Verkürzte Ausbildung für Arbeit mit Kindern

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Der Ausbildungsgang „Direkteinstieg Kita“ bietet die Chance zum Quereinstieg für Menschen, die gerne im Bereich Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern in Kindertageseinrichtungen oder in der Ganztagsbetreuung an Grundschulen tätig sein möchten. Die staatlich anerkannte Ausbildung führt in nur zwei statt drei Jahren zum Berufsabschluss einer sozialpädagogischen Assistenz. An der Nell-Breuning-Schule in Rottweil startet Anfang September 2024 zum zweiten Mal eine Klasse mit dem neuen Ausbildungskonzept.

Rottweil. Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Nell-Breuning-Schule und die praktische Ausbildung in der jeweiligen Einrichtung. Das Ausbildungskonzept beinhaltet flexible Rahmenbedingungen und eine attraktive Vergütung. „Arbeitssuchende, die sich zum Beispiel nach der Elternzeit beruflich neu orientieren möchten, können sich bei der Agentur für Arbeit zum Direkteinstieg Kita beraten lassen“, erklärt Thomas Dautel, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen.

„Dieser Bildungsgang eröffnet nachhaltige neue Perspektiven. Der Fachkräftemangel im Bereich der Kinderbetreuung wird auch in den kommenden Jahren größer werden, der Personalbedarf ist nach wie vor hoch.“ Wenn die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, kann die Agentur für Arbeit die Träger der Kindertageseinrichtungen mit einem Arbeitsentgeltzuschuss und die Teilnehmenden mit Übernahme von Fahrt- und Kinderbetreuungskosten unterstützen.

Tipp: Interessenten für den neuen Bildungsgang können sich von 14. bis 16. März zwischen 9 und 17 Uhr auf der Messe Jobs for Future am Stand der Agentur für Arbeit persönlich beraten lassen.

Kindergartenträger können sich beim Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit melden, insbesondere wenn sie Bedarf an Fachkräften in der Kinderbetreuung haben, der nicht kurzfristig gedeckt werden kann. Ansprechpartner sind Giovanni Carlo Rossi, Telefon: 0741 492 285 (für die Landkreise Rottweil und Tuttlingen), und Artur Maiberg Telefon: 07721 209 862 (für den Schwarzwald-Baar-Kreis). E-Mail: [email protected]

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.