Villingendorf: Asylbewerberfamilie wagt zweiten Anlauf – und die Polizei passt auf

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Für ein wenig Aufregung hat am Sonntagabend eine ausländische Familie in Villingendorf (Kreis Rottweil) gesorgt. Ihr plötzliches Auftauchen am früheren Wohnort überraschte – und rief, wie die NRWZ erfuhr, auch die Polizei auf den Plan. Rein vorsichtshalber. Hinweis: Hier berichten wir weiter über den Fall

Leser-Foto: Alexander Schramm

Der Hintergrund: Bei der Familie soll es sich um Asylbewerber handeln. Ihre Nationalität konnte die NRWZ über das Polizeipräsidium Tuttlingen kurzfristig nicht in Erfahrung bringen. Die Familie war nach einem gescheiterten Asylverfahren vor einem Jahr freiwillig ausgereist und so ihrer Abschiebung direkt zuvor gekommen. 

„Nun haben sie überraschend wieder an ihrer alten Unterkunft gestanden“, so ein Beamter des Polizeipräsidiums auf Nachfrage der NRWZ. Das schien nach Ärger zu riechen, weshalb die Polizei mit zwei Streifenwagen anrückte. Davon zeugen jedenfalls Bilder, die uns unser Leser Alexander Schramm zur Verfügung gestellt hat. 

Auch Bürgermeister Karl-Heinz Bucher und Hauptamtsleiter Armin Mei seien erschienen. Sie hätten sich der Familie angenommen und sorgten für eine Unterkunft. „Damit war für uns der Fall erledigt“, so der Tuttlinger Beamte weiter. „Es gab für uns nichts zu tun“, es sei alles ruhig geblieben.

Das Asylverfahren werde damit erneut angestoßen, so die Einschätzung des Tuttlinger Polizisten weiter. Mit offenem Ausgang, anscheinend.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Überwiegend bewölkt
1.9 ° C
3 °
1.1 °
100 %
2.4kmh
52 %
Sa
6 °
So
8 °
Mo
9 °
Di
8 °
Mi
6 °