Unbe­kann­te Täter haben übers Wochen­en­de einen Ein­bruch in den Net­to-Markt in Aich­hal­den ver­übt. Weil die Kri­mi­nal­po­li­zei auch am Mon­tag­nach­mit­tag zur Spu­ren­si­che­rung vor Ort war, war das Gerücht auf­ge­kom­men, der Markt sei über­fal­len wor­den. Auch in See­dorf sind Ein­bre­cher in den dor­ti­gen Dis­coun­ter ein­ge­bro­chen.

Der Schram­ber­ger Revier­lei­ter Jür­gen Lede­rer berich­tet auf Nach­fra­ge der NRWZ, dass die Mit­ar­bei­ter des Mark­tes den Ein­bruch in Aich­hal­den am Mon­tag­mor­gen fest­ge­stellt und die Poli­zei alar­miert hät­ten. Die Kri­po habe die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Im Zeit­raum von Sams­tag, gegen 21.15 Uhr, bis Mon­tag, gegen 6 Uhr, gescha­hen die Taten. In bei­den Fäl­len dran­gen die Unbe­kann­ten über das Dach ein, schlu­gen dann ein Loch in den Boden und kamen so in die dar­un­ter lie­gen­den Räu­me.

Der Net­to-Markt in Aich­hal­den.
Foto: rem

Im Dis­coun­ter in See­dorf lan­de­ten die Gau­ner zunächst in einer Toi­let­te. Dort schlu­gen sie mit bra­chia­ler Gewalt ein Loch in die Mau­er zum angren­zen­den Büro. In Aich­hal­den lan­de­ten sie gleich im Büro des Dis­coun­ters. Dort schnit­ten sie mit einer Flex die Tre­so­re auf und ent­wen­de­ten dar­aus sämt­li­ches Bar­geld. Mit ihrer Beu­te ver­lie­ßen die Täter die Ein­kaufs­märk­te wie­der über das Dach.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Rott­weil ermit­telt wegen der bei­den Ban­den­dieb­stäh­le und sucht nun drin­gend nach Zeu­gen oder Per­so­nen, die Hin­wei­se zu der Tat oder den Tätern geben kön­nen. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 0741–477–0 zu mel­den.