Vermisstensuche per Hubschrauber – Gesuchter gefunden

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

In den frühen Abendstunden des Montags und bis gegen 21 Uhr lief erneut eine Suchaktion der Polizei vor allem in Dietingen. Per Hubschrauber wurde nach einer vermissten Person gesucht, erfuhr die NRWZ. Weitere Details wollte der Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen noch nicht bekannt geben. Die Suche wurde abgebrochen und am Dienstagmorgen wieder aufgenommen. 

Die Suchaktion lief dem Sprecher zufolge vor allem aus der Luft. Das Gebiet, das abgesucht worden war, sei groß, meinte er. Es erstreckte sich auch auf Teile von Rottweil und auf Villingendorf.

Nach wem gesucht worden ist, erfuhr die NRWZ zunächst nicht. Zu einer Öffentlichkeitsfahndung gebe es keine Freigabe, so der Sprecher der Polizei in Tuttlingen weiter.

Am Morgen erfuhren wir, dass es sich um einen Mann mittleren Alters handele, der aus nicht näher genannten Gründen gesucht würde. Es handele sich nicht um einen Kriminalfall.

Ein Hubschrauber hat die Suche erneut am Morgen aufgenommen. Aus Polizeikreisen erfuhr die NRWZ, dass die Hubschrauberbesatzung fündig geworden ist. Eine Streife überprüfte das vor Ort. Um 8.20 Uhr die Bestätigung: Der Gesuchte ist gefunden worden. 

Der Einsatz war gegen 21 Uhr am Montagabend abgebrochen worden. Ergebnislos, wie der Sprecher der NRWZ auf erneute Nachfrage mitteilte.

Erst vor wenigen Wochen hatte ein entsprechender Sucheinsatz für Aufsehen gesorgt. Per Hubschrauber und mit mehreren Streifenwagen hatte die Polizei damals nach einer „Person in hilfloser Lage” gesucht. Die Person war gefunden worden, teilte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage der NRWZ dann mit. 

Peter Arnegger (gg)
Peter Arnegger (gg)https://www.nrwz.de
... ist seit gut 25 Jahren Journalist. Mehr über ihn hier.