- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...
5.4 C
Rottweil
Sonntag, 27. September 2020

- Anzeigen -

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Impf-Pflicht? Demo dagegen am Donnerstag in Rottweil

Am morgigen Donnerstag ab 16.30 Uhr soll es in Rottweil eine Menschenkette zwischen Kapellenkirche und Paracelsushaus geben. Das soll ein friedliches Zeichen für Freiheitsrechte und gegen einen angeblichen Corona-Impfzwang werden, so die Veranstalter. Die Versammlung sei mittlerweile bei der Stadt fristgerecht angekündigt worden und zulässig, heißt es von dort. Als Thema wurde der „Erhalt unserer Freiheitsrechte“ angekündigt.

Die Idee stammt von einigen Familien aus Rotenzimmern und Zepfenhan um Bernd Mayer. Er erzählt von einer Bauernfamilie, die jetzt ihre drei Kinder zuhause beschulen muss und damit völlig überfordert sei. Und von einer Mitarbeiterin einer psychiatrischen Fachklinik, die derzeit zuhause bleiben muss, da die Klinik wegen Corona geschlossen sei (Anmerkung der Redaktion: Diese Aussage bezog sich laut Mayer auf eine Klinik in Bad Dürrheim. Wir haben dies überprüft. Jedenfalls in Bezug auf diese Klinik ist die Aussage falsch. Sie ist nicht „wegen Corona“ geschlossen. Das lässt auch die folgende Aussage in einem anderen Licht erscheinen). Warum Friseure aufmachen dürften und eine solche Klinik nicht, das verstehen Mayer und seine Mitstreiter nicht. „Da ist so vieles absolut unschlüssig!“

Aber sie sehen auch große Angst unter den Menschen und starke Vereinsamung. Und sie kritisieren die von vielen gefürchtete Impfpflicht gegen das Corona-Virus, die angeblich am 15. Mai Gesetz werden soll. „Wir sind keine Impfgegner“, stellt Mayer klar. Aber eine Pflicht, das geht gar nicht, finden sie.

Nun wollten sie eigentlich mit ein paar Freunden schon am Mittwoch am Kapellenhof stehen, friedlich, eine Art Mahnwache als Zeichen gegen Angst und fürs Zusammenhalten bilden. Doch aus den paar Freunden wurde nach ihren Angaben eine Lawine. Die Nachricht von der geplanten Demo verbreitete sich rasch auf sämtlichen Kanälen, und jetzt kam das Ordnungsamt ins Spiel. „Wir mussten uns erstmal mit dem Versammlungsrecht auseinandersetzen“, so Mayer. Und das erlaubt eine so kurzfristig angesetzte Demo nicht – 48 Stunden Vorlaufzeit verlangt die Behörde.

Darum nun der neue Termin am Donnerstag. Und statt einer kleinen Mahnwache soll es eine größere Menschenkette werden, damit rechnen die Veranstalter angesichts der riesigen Online-Resonanz.

Für die Teilnehmer gilt: Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist Pflicht ebenso wie der Abstand von zwei Metern zueinander und anderthalb zu Passanten. Außerdem müssen die Veranstalter eine Teilnehmerliste führen, um mögliche Ansteckungswege nachvollziehbar zu machen.

Eins stellt die Gruppe allerdings klar: Sie wollen ein absolut friedliches Zeichen setzen. 

Wie es mit der befürchteten Corona-Impfpflicht aussieht, klärt derweil der Faktencheck des SWR: Kurz zusammengefasst: Es ist nichts dran.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote

11 Kommentare

  1. Liebe Sabine. Meinem Eindruck nach gehören sie zu den noch wenigen welche über den Tellerrand schauen den Zweck des Impfens und die Politische Lage erkennen in der das Ziel, “ NWO ( die neue Weltordnung) von den Globalisten durchgeboxt wird, in der die Menschheit, welche den Impfzwang überleben als nützliche Deppen für die selbst ernannte Elite zu dienen hat. Die Masse sollte sich einmal die Mühe machen und in den Kaninchenbau hinab steigen , denn dann wären sie etwas wacher um zu erkennen was der Zweck des Corona auslösen sollte, denn er dient nur dem Zweck der Verarmung des Volkes und zur Ablenkung der anstehenden Finanzkrise, für die man noch den Schuldigen sucht und dazu ist das erfundene Virus geradezu prädestiniert, denn die Politiker welche für diese desolaten Zustände verantwortlich sind wollen sich dann die Hände in Unschuld waschen.

  2. Lieber Herr Sauer, wissen sie wieviele Impfopfer es jährlich gibt und wieviele Impfskandale? Nein? Ist wohl ne Bildungslücke? Was ist mit ihrem Sozialverahlten diesen Menschen, v.a. Kindern gegenüber. Haben diese keinen Schutz verdient? Fragen sie doch bitte Eltern, deren gesundes Kind nach einer „harmlosen Impfung“ geistigbehindert im Rollstuhl sitzt, und dem Ärzte nur noch ein paar Jahre Lebenserwartung diagnostizieren, „was so schlimm ist am Impfen“. Es gibt auch hierzulande viele Ärzte, die dem Impfen skeptisch gegenüberstehen. Allerdings riskieren diese ihren Ruf, ihre Approbation, kurz ihre Existenz, wenn sie zu laut werden (Meinungsfreiheit?).In den social medias werden ihre Beiträge, die auf fundiertes Fachwissen nach einem Medizinstudium zurückgehen, einfach gelöscht, während Bill Gates, ein Informatiker und knallharter Geschäftsmann für seine Impfwerbung, sogar die „ehrenwerte Tagesschau“ als Bühne bekommt. Ein Skandal!! Dieser verdient mit Impfungen zs. mit der Pharmaindustrie, die er ja vertritt, Milliarden, die dann wieder der WHO (zu 80% von Gates und Pharma finanziert) zugute kommen. Aber da gibt es natürlich keinerlei Gewissenskonflikt, der ehrenhaften, uneigennützigen Politlobbyisten, den „offiziellen Medien“ und der Pharmaindustrie, representiert durch Gates. Wem glauben wir nun mehr, den Ärzten und Fachleuten, die ihre Existen riskieren, oder der ehrenwerten Pharmaindustrie und Politikern, die später einen netten Aufsichtsratsposten möchten, und für die es um ein Billionengeschäft geht, auf dem Rücken von Kindern, 3te Weltländern und jedem, der über sein Leib und Wohl, wie in einer Demokratie vorgesehen, selbst entscheiden möchte? Als meine Kindernoch klein waren, diskutierten 2 stadtbekannte Kinderäzrzte, in der Tageszeitung, über für und wider des Impfens! Das wäre heute undenkbar, denken sie mal darüber nach!

    • @Sabine:
      Ich hatte bereits einen langen Text geschrieben, aber ich glaube bei Ihnen ist eh alles verloren. Sie haben mein Mitleid für den Moment, an dem Sie Ihre engstirnigkeit erkennen und merken, wie viel Zeit Ihres Lebens Sie verschenkt haben…

  3. Sollen die Spinner Ihre Demo doch in Rotenzimmern und Zepfenhahn machen… Muss einem ja schon fast peinlich sein, dass man in RW wohnt…

    Fake News und social media Wissen sind die Krankheiten der heutigen Zeit. Dazu noch die stets präsente Opferrolle der Deutschen und die ganze Sache wird irgendwann gefährlich.

    Die Verlinkung des Faktenchecks finde ich super…

    @ Andreas Werdecker: Haben Sie das auch auf Facebook gelesen oder haben das Ihre Aluhut-Freunde erzählt? Geben Sie doch sonst eine Quelle an um uns alle zu erleuchten…

  4. Hätte die Überschrift bei dem Thema nicht folgendermaßen lauten müssen?
    Impf-Pflicht? Demo für den Erhalt der Freiheitsrechte am Donnerstag in Rottweil. Die Impfpflicht durch die Hintertür (Impfnachweis) hat Spahn zurück genommen weil es gegen das Diskrminierungsverbot verstößt.
    Das Grundgesetz steht aber auch immer im Weg. Aber nun gibt es glücklicherweise das Infektionsschutzgesetz. Mal sehen wie lange es noch in der Art und Weise Bestand hat. Wird schon als Freibrief zum dauerhaften unterlaufen der Grundrechte gesehen. Heute Corona. morgen jede x-beliebige Grippe.

    • Erläutern Sie doch einmal die Vorteile der Bundes- und Landesregierung sich zu verschwören und uns in diesem Zustand zu versetzen… Um uns als Sklaven an Bill Gates zu verkaufen?

      • Corona-Demo Rottweil

        Berichterstattung voller manipulativer Formulierungen.

        Einige Auszüge aus dem Bericht der nrwz vom 6.5.2020
        https://www.nrwz.de/rottweil/impflicht-demo-dagegen-am-donnerstag-in-rottweil/263641

        Aus dem Einleitungstext
        … angeblicher Corona-Impfzwang
        Mein Kommentar: Die Impfpflicht gibt es (noch) nicht. Allerdings wird dieses Thema regelmäßig in allen Medien angesprochen und thematisiert. Somit ist die nrwz mit dieser Formulierung manipulativ, da angedeutet wird, es gäbe dieses Thema gar nicht und es ist alles übertrieben oder an den Haaren herbeigezogen.
        Moni Marcel hätte einmal googeln können, was dazu im Netz steht.
        Siehe hier:
        https://www.google.com/search?q=impfpflicht&oq=impfpf&aqs=chrome.0.0j69i57j0l2j69i60.4497j0j7&client=ms-android-htc&sourceid=chrome-mobile&ie=UTF-8

        Aus dem Artikel:
        … eine Familie aus Rotenzimmern und Zepfenhahn, Bauern. Diese Familie ist mit ihren Kindern völlig überfordert, denn die Kinder müssen beschult werden.
        Mein Kommentar: was soll damit angedeutet werden? Dumme Bauern aus irgendeinem kleinen Dorf hinter Rottweil? Somit wird hier von Moni Marcel (Verfasserin des Artikels) völlige Naivität und Inkompetenz gegenüber den Organisatoren angedeutet.

        … und eine Mitarbeiterin einer psychiatrischen Klinik, die wegen Corona geschlossen ist. … diese Aussage ist falsch, wir haben es geprüft.
        Mein Kommentar: was möchte Moni Marcel damit andeuten?
        Folgende Schlagworte werden suggeriert, da in direktem Zusammenhang aufgeführt: Psychiatrie, Lüge, wir haben es überprüft, völlig überfordert, „dumme Bauern“.
        Das hört sich dann an wie: Haha, schaut euch die Mal an! Du (nämlich der Leser) möchtest doch nicht auch so angesehen werden und dann auch noch mitmachen! Hahaha!!

        … Warum Friseure aufmachen dürften und eine solche Klinik nicht, das verstehen Mayer und seine Mitstreiter nicht. „Da ist so vieles absolut unschlüssig!“
        Mein Kommentar: Moni Marcel hat jetzt eine geschickte Grundlage gelegt, indem sie bis hierher Dummheit, Naivität und Inkompetenz den Organisatoren gegenüber suggeriert hat. Mit der obigen Aussage soll es noch gefestigt werden, denn „er verstehe es nicht, es sei unschlüssig“. Moni Marcel meint damit, warum sollte er es denn auch verstehen können, der dumme Bauer!

        Dann kommt eher harmloses Blabla. Das hat schon eher journalistischen Charakter.

        Zum Schluss noch der kurze und knackig Hinweis, der SWR habe einen Faktencheck zur Impfpflicht gemacht. Ergebnis: es ist nichts dran. Macht euch keine Sorgen. Wir (Moni Marcel)passen schon auf.
        Das erinnert mich an die Wandaufschrift am Café Lehre, frei zitiert:
        Geh arbeiten, zahle Steuern und halte bloß dein Maul!

        An Moni Marcel:
        Das ist ein sehr schlechter Artikel im Sinne des Journalismus. Sie sind eine willfähige Mitläuferin, indem sie Propaganda formulieren und verbreiten.
        Setzen, sechs!

    • Lieber Unbekannter – kennen Sie Im sie Immanuel Kant oder Mathias Claudius?
      Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt. Oder hier besser die Gesundheit des Anderen.
      Die Freiheit besteht darin, daß man alles das tun kann, was einem anderen nicht schadet.
      Passt irgendwie auf die Impfplicht oder? Bildung hilft.

  5. Ich frage mich – Was ist so schlimm am Impfen? Man schützt sich und vor allem Andere. Also ist impfen ein soziales Verhalten. Nicht impfen dagegen ….. Es ist schon schlimm, dass manchmal krude Ideen das Hirn vernebeln. Und man kann solche Menschen eigentlich nur dazu bewegen, sich impfen zu lassen. Und falls es nicht mit Argumenten klappt, dürfen sie halt an bestimmten Aktivitäten nicht mehr teilnehmen.

    • Ich hoffe dass du der erste bist der diese Impfung bekommt
      Und danach Probleme hast.
      Mein Körber meine Entscheidung jeder der was anderes mit Zwang versucht wird Bluten

  6. Es ist sehr wohl viel dran. Natürlich nur durch die Hintertür. Nach dem Gesetz können dann Arbeitgeber einen Impfnachweis verlangen oder es gibt keine Arbeit. Und die Arbeitgeber unter Druck zu setzen ist für die Politik ein Leichtes.

Comments are closed.