6.6 C
Rottweil
Montag, 9. Dezember 2019
Start Rott­weil Koro­ko fei­er­te den Lorenz­tag

Koroko feierte den Lorenztag

-

ROTTWEIL – Die Freie Ver­ei­ni­gung Koro­ko hat nach alter Tra­di­ti­on am Lorenz­tag wie­der zum Got­tes­dienst in die Lorenz­ka­pel­le und einem anschlie­ßen­den Bei­sam­men­sein im „Schwar­zen Lamm“ ein­ge­la­den.

Als der Fried­hof beim Müns­ter im 16. Jahr­hun­dert zu klein gewor­den war, wur­de er wei­ter stadt­ab­wärts in den heu­ti­gen Bocks­hof ver­legt. An den Steil­ab­fall zum Neckar bau­te man die Fried­hofs­ka­pel­le im goti­schen Stil. Sie wur­de dem Hei­li­gen Lau­ren­ti­us geweiht. Der Legen­de nach stei­ge er immer frei­tags ins Fege­feu­er, um eine arme See­le zu erlö­sen. Die ehe­ma­li­ge Fried­hofs­ka­pel­le wird heu­te als Muse­ums­kir­che genutzt. Mar­ti­na Mayr vom Domi­ni­ka­ner­mu­se­um stellt sie jedes Jahr zum Lorenz­tag zur Ver­fü­gung und Gun­del und Peter Kam­me­rer sor­gen für Blu­men­schmuck und Sitz­ge­le­gen­hei­ten.

Am Fah­nen­mast vor der Kapel­le hing die Fah­ne in den alten Stadt­far­ben rot und weiß. Vom Türm­chen rie­fen die bei­den Glo­cken die Men­schen zum abend­li­chen Got­tes­dienst mit Pfar­rer Hans Schlen­ker, inzwi­schen wie­der sel­ber ein Bewoh­ner des Koro­ko, wie der Loren­­zer-Ort auch genannt wird. Wäh­rend Win­fried Hecht und Peter Kam­me­rer nach alter Sit­te an den Glo­cken­sei­len zogen, füll­te sich die Kapel­le zuse­hends bis auf den letz­ten Platz. Win­fried Hecht freu­te sich, dass er so vie­le Gäs­te zum Fest begrü­ßen konn­te. Patrick Mink beglei­te­te mit sei­ner Band den Gesang und trug zu einer fest­li­chen Stim­mung bei.




Win­fried Hecht und Peter Kam­me­rer läu­ten die Glo­cken. Foto: Hil­de­brand

Am Ende gab es wie­der für alle ein geweih­tes Lorenz-Brot. Das ist ein Sprin­ger­le mit dem Bild des Hei­li­gen Lorenz, der den Rost hält, auf dem er gemar­tert wur­de. Die­se Bro­te stif­te­te wie­der Kon­di­tor­meis­ter Joa­chim Schäd­le.

Rai­ner Prin­zing sorg­te wie in den Vor­jah­ren im „Schwar­zen Lamm“ für das leib­li­che Wohl der vie­len Koro­ka­ner und Gäs­te. Peter und Gun­del Kam­me­rer haben Sul­zen und Wurst­sa­lat vor­be­rei­tet. Weil der Platz drin­nen nicht für alle reich­te, wur­den sogar noch vor dem Haus Tische auf­ge­stellt.




Beflag­gung im Loren­zer­ort . Foto: Hil­de­brand

 

- Adver­tis­ment -