- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

(Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...
14.6 C
Rottweil
Montag, 25. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Virenschutz für Hotels und Fitness-Studios – sofort lieferbar und auch zur Miete

    (Anzeige). Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden Schritt für Schritt wieder gelockert und demnächst dürfen auch Hotels, Pensionen und Fitness-Studios ihre...

    Die Schiltach beleben

    Klimawandel  Mehr Schlamm, höhere Temperaturen, weniger Fische

    Von einer „drastischen Verschlechterung des ökologischen Zustandes der Schiltach in Schramberg“ spricht Michael Roth, Schriftführer und Gewässerwart des Angelsportvereins Schramberg.  Sein Verein habe sich „für ein ökologisch gutes Fischwasser“ eingesetzt, „bisher ohne Erfolg“, wie er bedauernd hinzufügt.

    Der Verein habe viele Berichte ans Regierungspräsidium Freiburg, das Landratsamt Rottweil und die Stadt Schramberg geschickt, geändert habe sich bisher aber wenig.

    Für Roth sind die Hauptursachen für die Verschlechterung in den klimatischen Veränderungen zu suchen: Wenige  Starkregenereignisse und längere Trockenphasen. “Dies führt zu sinkenden Pegelständen, monotonen Strömungsverhältnissen, Einlagerung von Sand  und Schlamm und einer Temperaturerhöhung des Gewässers“, hat Roth beobachtet.

    Die Schiltach versandet.

    Karl Pröbstle, der Umweltbeauftragte der Stadt Schramberg, bestätigt, dass der Verein Verbesserungsvorschläge gemacht habe. Auch habe Roth seit Jahren in verdienstvoller Weise die Veränderungen an und in der Schiltach beobachtet: „Ohne ihn hätten wir beispielsweise keine Langzeittemperaturmessungen.“ Zuständig für die Bachsohle bei einem  „Gewässer erster Ordnung“ wie die Schiltach sei das Regierungspräsidium.

    Roth versteht, dass die Bäume, die in den Bachmauern wachsen, entfernt werden müssen. Es sollte aber schattenspendender Ersatz geschaffen werden. Das Anlegen von Buhnen im Flussbett wäre so eine Möglichkeit. Auch die Bebauungen und Verbauungen entlang des Flusses hätten geschadet. Aber dennoch sei in der Schiltach in der Vergangenheit  „ein ordentlicher, natürlicher Fischbestand vorhanden“ gewesen. Wegen der klimatischen Veränderungen nehme der Fischbestand „kontinuierlich ab“.

    - Anzeige -

    Lebensräume schaffen

    Es gebe viele positive Beispiele, wie Bäche und Flüsse renaturiert und revitalisiert wurden. Dabei habe man zumindest in Teilbereichen wieder einen guten ökologischen Zustand erreicht. Es sei wieder „Lebensraum für die Fische und Kleinstlebewesen geschaffen“ worden. Auch in Schramberg hätten vor einem Jahr die Stadt und der Angelsportverein einen Versuch auf einem Teilstück der Schiltach in Höhe der Majolika geplant, „um dem Gewässer mehr Struktur zu geben“, wie Roth erläutert.

    Hier sollten Felsblöcke die Schiltach beleben.

    Dies habe das Regierungspräsidiums Freiburg leider untersagt. Zur Begründung habe das RP den Hochwasserschutz und die Umsetzung der „Europäischen Wasserrahmenrichtlinie zur Wiederansiedelung des Lachses durch Herstellen der Durchgängigkeit“ angeführt.

    Sorge vor Hochwasserschäden

    Pröbstle berichtet, man habe geplant, große  Steinbrocken in der Schiltach zu platzieren. Diese sollten das Wasser stärker verwirbeln und so für die Belebung der Schiltach sorgen. In Freiburg befürchteten die Fachleute, dass diese Felsbrocken bei einem größeren Hochwasser talabwärts gespült und dort größere Schäden anrichten könnten. Um das zu vermeiden, hätten die Felsbrocken im Untergrund kostspielig verankert werden müssen. Pressesprecher Matthias Henrich vom Regierungspräsidium bestätigt, dass die Fischereifachleute gegen die großen Steine gewesen seien.

    Für Roth ist auch die Wiederansiedlung des Lachses längerfristig ein erstrebenswertes Ziel. Ursprünglich sollte es schon 2015 erreicht sein, nun liegt die Zielmarke bei 2027. Deshalb fragt Roth: „Was geschieht in der Zwischenzeit mit den in unseren Gewässern heimischen Bachforellen und den für den Erhalt der Bachforelle notwendigen Kleinlebewesen, die als Fischnahrung unverzichtbar sind?“

    Solche Stellen sind ideal für die Fische als Rückzugsgebiete. Fotos: him

    Einen Hoffnungsschimmer hat Gewässerwart Roth: „Im Mai gibt es eine Veranstaltung mit dem Landesfischereiverband und dem Angelsportverein in Schramberg.“ Ziel sei es, ein Seminar zur Reaktivierung der Schiltach zu veranstalten, um so mehr Druck auf das Regierungspräsidium aufzubauen.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    ESV-Männer sind Meister der Landesliga A

    Corona hat auch die Spielrunde der Sportkegler zwei Spieltage vor Schluss zum Erliegen gebracht. Jetzt ist endgültig Schluss, und es gibt Gewissheit.

    Schweizer AG: Hauptversammlung per Video

    Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie und einem Versammlungsverbot bis zum 31. August hätten sich der Vorstand und der Aufsichtsrat der Schweizer Electronic AG dazu...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Paradiesplatz in Schramberg: Bauarbeiten beginnen

    Am Montagmorgen haben die Vorarbeiten für die Großbaustelle unter und auf dem Paradiesplatz begonnen. Dazu gehört auch die Verlegung der Bushaltestelle vor dem Lichtpielhaus....

    Brand im Falkenstein: Brandursache wird untersucht

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch nicht geklärt ist, wie es am Mittwochabend zum Brand in einem Wohnhaus in der Rausteinstraße kommen konnte. Die NRWZ hat...

    Autokinoevent macht die Pfingsttage in Schramberg zum Leinwandevent

    (Anzeige). Mit tollen Klassikern läutet der MAS-Veranstaltungsservice in Zusammenarbeit mit mehreren Kooperationspartnern das Autokino-Event in Schramberg ab Freitag, 29. Mai, ein. Hierüber informiert die...

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL - Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die...

    Gottesdienst in Gemeinschaft ist ein Geschenk

    ROTTWEIL - Nach acht Wochen Pause, „einer gefühlten Ewigkeit“, wie Pfarrer Timo Weber es bei der Begrüßung ausdrückte, fand im Heilig-Kreuz Münster...

    „Homeschooling“: Gute Noten für die Grund- und Werkrealschule Villingendorf

    VILLINGENDORF - Wenn nach den Pfingstferien sämtliche Schüler in einem rollierenden System zurück in die Villingendorfer Schule kommen dürfen, werden bis zu...

    Senioren Union begrüßt Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen

    ROTTWEIL - In einer kurzfristig einberufenen Digitalkonferenz hat die CDU Senioren Union unter der Leitung von Karl Heinz Glowalla und Hugo Bronner...
    - Anzeige -