Erst „Action“, dann Netto

Zwei Eröffnungen an der Berneckstraße

Wieder aufgetaucht: Altes 1a-Schild Foto: him

Im frü­he­ren 1a-Waren­haus wer­den in Kür­ze zwei Dis­coun­ter ihre Filia­len eröff­nen (Wir haben mehr­fach berich­tet). Den Anfang macht der „Non-Food-Dis­coun­ter „Action“ aus den Nie­der­lan­den. Es folgt knapp eine Woche spä­ter der Lebens­mit­tel­markt von Net­to.

Wes­halb nicht bei­de Märk­te zusam­men eröff­nen, erläu­tert Chris­ti­na Sty­li­a­nou, Lei­te­rin Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on von Net­to Mar­ken-Dis­count, auf Nach­fra­ge der NRWZ: „Da die Bau­ar­bei­ten von Action und Net­to unter­schied­lich auf­wän­dig sind, wird Action vor­aus­sicht­lich am 6. Dezem­ber und Net­to vor­aus­sicht­lich am 11. Dezem­ber eröff­nen.“

Bei Net­to in Schram­berg wür­den die Kun­den das neue Fili­al­kon­zept der Ede­ka-Toch­ter ken­nen ler­nen. Ziel sei unter ande­rem, die Markt­at­mo­sphä­re zu beru­hi­gen und die Markt­struk­tur kla­rer wer­den zu las­sen.  „Eine Beschil­de­rung der ein­zel­nen Waren­seg­men­te erklärt den Markt­auf­bau“, erläu­tert  Sty­li­a­nou.

Der­zeit sind innen und außen die Hand­wer­ker noch dabei, den Markt für die bei­den Filia­lis­ten her zu rich­ten. Das Park­deck und die Fas­sa­de des Gebäu­des  haben  einen neu­en Anstrich erhal­ten. Auch am Wochen­en­de waren die Bau­ar­bei­ter aktiv, um recht­zei­tig fer­tig zu wer­den.

Info:  Net­to gehört mit etwa  4200 Filia­len,  75.150 Mit­ar­bei­tern und einem Umsatz von 13,1 Mil­li­ar­den Euro zu den füh­ren­den Unter­neh­men in der Lebens­mit­tel­ein­zel­han­dels­bran­che in Deutsch­land.