Dienstag, 16. April 2024

„Metalacker“ Tennenbronn: Wegen Gewitter unterbrochen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Ein heftiges Gewitter am späten Abend zwang die Veranstalter des „Metalacker“ in Tennenbronnn zum handeln. „Gegen 22 Uhr hat sich die Veranstaltungsleitung mit Absprache der Veranstalter vom „Metalacker“, dafür entschieden, dass auf Grund einer Unwetterwarnung mit Blitzgefahren durch den vor Ort anwesenden Meteorologen der Veranstaltungsbetrieb eingestellt werden muss“, berichtet Danny Barowka vom Metalackerteam.

Tennenbronn. Man habe alle Besucher per Lautsprecherdurchsage aufgefordert, das Gelände zu verlassen und Schutz in ihren Fahrzeugen zu suchen. „Die gesamte Evakuierung des Veranstaltungsgeländes verlief fließend und ohne Vorkommnisse.“ Nach Rücksprache mit einem Meteorologen, der mit dem Festivalteam zusammenarbeitet,  kündigten die Metalackermacher auch an, dass man den Betrieb nach dem Regen und Gewitter wieder aufnehmen könne.

In Absprache mit der Stadt verlängert

Auch die Polizeibehörde aus Schramberg unterstützte dieses Vorgehen in Abstimmung mit dem zuständigen Fachbereichsleiter und genehmigte angepasste Betriebszeiten.

Gegen 23 Uhr gab der Meteorologe Entwarnung, und die Veranstaltungsleitung informierte die Besucher darüber, „dass sie das Gelände wieder betreten dürfen und die Bands weiter auftreten werden“, berichtet Barowka.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
NRWZ-Redaktion Schramberg
Unter dem Label NRWZ-Redaktion beziehungsweise NRWZ-Redaktion Schramberg veröffentlichen wir Beiträge aus der Feder eines der Redakteure der NRWZ. Sie sind von allgemeiner, nachrichtlicher Natur und keine Autorenbeiträge im eigentlichen Sinne. Die Redaktion erreichen Sie unter [email protected] beziehungsweise [email protected]