- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Mitarbeiter der Stadtverwaltung niedergestochen: Mutmaßlicher Täter gefasst

Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften am Mittwochnachmittag

Ein Mitarbeiter der Kämmerei der Stadt Schramberg (Kreis Rottweil) ist am Mittwochnachmittag im Rathaus niedergestochen worden. Die Tat ereignete sich gegen 16 Uhr. Um 16.05 Uhr trafen Rettungskräfte und Polizei beim Rathaus ein. Update: Der Mitarbeiter ist außer Lebensgefahr.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich nach Informationen der NRWZ um einen Mann um die 30 Jahre. Er befand sich zunächst auf der Flucht, konnte aber gefasst werden wurde dann vorläufig festgenommen. Notarzt und Rettungsdienst  waren vor Ort. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das schwer verletzte Opfer wurde gegen 16.15 Uhr vom Roten Kreuz zum Rettungshubschrauber gebracht, der auf dem Bernecksportplatz gelandet war.

Gegen 16.43 teilen Staatsanwaltschaft und Polizei mit:

Am Mittwochnachmittag hat ein Mann im Schramberger Rathaus einen Mitarbeiter tätlich angegriffen und erheblich verletzt. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. Im Verlauf des morgigen Tages wird nachberichtet.

Weitere Details wollten die Ermittlungsbehörden auch auf mehrfache Nachfrage der NRWZ nicht nennen.

Unter den zahlreichen Passanten, die im Bereich des Rathauses das Geschehen verfolgt haben, war die Erleichterung groß, als gegen 16.35 Uhr die Nachricht die Runde machte, dass der mutmaßliche Täter gefasst sei. Die Fußgängerzone hatte die Polizei  für Autos gesperrt.

 

Aktuelle Stellenangebote