NRWZ.de, 26. August 2021, Autor/Quelle: Martin Himmelheber (him)

 Sulgener Feuerwehr in die Hörnlestraße ausgerückt

Angebrannte Bratkartoffeln / Kein nennenswerter Schaden entstanden

Zur Mittagessenszeit ist am Donnerstag die Abteilung Sulgen der Schramberger Feuerwehr ausgerückt. In der Hörnlestraße  hatte jemand vergessen, die Bratkartoffeln vom Herd zu nehmen.

Vorsorglich hatten die Feuerwehrleute einen Löschschlauch verlegt.

Günter Griesbaum von der Sulgener Wehr berichtete, dass die Wehrleute in die Wohnung gegangen seien, die Bratkartoffeln  fanden und durchs Fenster ins Freie beförderten.  „Es waren keine Löschmaßnahmen erforderlich.“ Ausgelöst habe den Einsatz ein Brandmelder in der Wohnung. Den hätten die Bewohner gehört und dann gegen 12.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Löschen war nicht nötig

Mittels Drucklüftung mache man nun noch die Wohnung rauchfrei, so Griesbaum. Ein Hase im Keller sei nicht in Gefahr gewesen, deshalb habe man ihn dort gelassen. Die Sulgener Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 17 Mann im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war die Polizei der Rettungsdienst und ein Notarzt. Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Die feuerwehrleute können wieder abziehen. Fotos: him

Sulgener Feuerwehr in die Hörnlestraße ausgerückt