Vandalismus im Park der Zeiten: Stadt lobt 500 Euro Belohnung für Hinweise aus

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Schramberg.  „Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt für die Täter, sich zu stellen“, appellierte Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr mit Blick auf die massiven Sachbeschädigungen im Park der Zeiten in der Nacht zum vergangenen Freitag (wir haben berichtet).

Unter Bekanntgaben teilte sie im Gemeinderat mit, die Stadt setze eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise auf die Täter aus. Es werde auch Plakate in der Stadt und insbesondere im „Park der Zeiten“ geben. Auch über die sozialen Medien werde man den Aufruf verbreiten, kündigte Eisenlohr an.

Hinweis auf der Facebookseite der Stadt Schramberg.

Bei der Vorstellung der Kriminalstatistik für Schramberg (wir werden noch berichten) hatte Revierleiter Jürgen Lederer erklärt, die Vorfälle und die Zerstörungswut dort „treiben uns um“. Bei der letzten massiven Aktion sei ein Schaden von etwa 10.000 Euro entstanden. „Das ist nicht hinnehmbar.“ Man habe bereits einige Hinweise, auch von Anwohnern, erhalten. Ein Beamter ermittle intensiv in der Angelegenheit.

Fahndungsplakat am Rathausplatz. Foto: him

Hinweise nimmt das Polizeirevier Schramberg unter 07422 2701160 und unter schramberg.prev@polizei.bwl.de entgegen.

Martin Himmelheber (him)
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.