- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
15.4 C
Rottweil
Sonntag, 31. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Waldmössingen: Blitzer kommt

    Lange Vorlaufzeit

    SCHRAMBERG –  Eine zähe Angelegenheit kommt nun endlich zum Abschluss: „Bis Ende März“, so die Leiterin des Ordnungsamts, Cornelia Penning, werde der Blitzer, im Amtsdeutsch die stationäre Tempomessanlage, in Waldmössingen an der Heimbachstraße  aufgestellt sein.

    Gefordert hatte der Waldmössinger Ortschaftsrat die Anlage bereits vor fünf Jahren:  im März 2014. „Aus der Bevölkerung“ sei der Wunsch nach einem Blitzer gekommen, hieß es damals im Mitteilungsblatt. An der Straße von Waldmössingen her wird häufig erheblich zu schnell gefahren. Mit Hilfe eines Smileys hatte die Stadt an der Heimbachstraße die Geschwindigkeiten der Autofahrer gemessen und eine „Durchschnittsgeschwindigkeit V 85“ von 66 Stundenkilometern ermittelt.

    "Ordentlich zu schnell"

    Das ist die Geschwindigkeit, die von 85 Prozent der gemessenen Fahrer eingehalten und von 15 Prozent überschritten wird, erläutert der Verkehrsclub für Deutschland. „Man lässt die sehr schnellen Fahrer außer Betracht und hat damit einen praktisch gut nutzbaren Indikator.“ Die 85-Prozent-Geschwindigkeit einer Straße sollte unterhalb der zulässigen Höchstgeschwindigkeit liegen. Im Fall der Heimbachstraße – Tempo 50  lag sie also mit 66 „schon ganz ordentlich“ drüber, gibt Penning zu bedenken.

    In den Jahren nach 2014 haben sich der Ortschaftsrat und der Gemeinderat immer wieder mit dem Blitzer befasst. Im Dezember 2016 etwa  forderte der Gemeinderat mehr Smileys und eine konkrete Darstellung der Kosten einer stationären Messanlage.  Im Sommer 2017 stellte Penning im Gemeinderat drei Möglichkeiten vor: Leasing, Mietkauf oder Kauf einer solchen Anlage.

    Kosten sind erheblich

    Beim Leasing seien die Firmen inzwischen sehr zurückhaltend, weil sich diese für die Firmen nicht lohnten. „Viele per Leasing aufgestellte Säulen wurden wieder abgebaut, da die festgelegten Standorte nicht mehr rentabel waren“, berichtete Penning. Beim Kauf müsse man mit etwa 76.000 Euro für eine Anlage rechnen, die in beide Richtungen blitzen kann. Hinzu kommen nochmal etwa 9000 Euro für den Stromanschluss und das Fundament.

    Der Steuerungskasten steht und die Stromleitungen sind verlegt. Foto: him

    - Anzeige -

    Laut Schätzung der Anbieter könne man bei etwa 100 Fällen pro Woche und einem Durchschnittsbußgeld von 15 Euro mit jährlichen Einnahmen von 75.000 Euro rechnen. Weil die Messsäule aber weithin sichtbar sei, bezweifle man, dass diese Einnahmen dauerhaft gesichert seien. Den Einnahmen stünden Ausgaben für Reparaturen, Versicherung Strom und Personal für die Bearbeitung der Strafzettel von etwa 38.000 Euro gegenüber.

    Der Gemeinderat beschloss schließlich im Sommer 2017 die Einrichtung einer stationären Messeinrichtung in der Heimbachstraße und  die erforderlichen Mittel für einen Kauf im Haushalt 2018 einzustellen.

    Dass es im letzten Jahr nicht klappte, habe mehrere Gründe gehabt, so Penning. Zum einen habe der Hersteller Lieferprobleme gehabt, zum anderen seien bei Aufbau einer solchen Anlage  viele Vorschriften zu beachten. „Das war ein zeitliches Problem für uns, wir mussten das zusätzlich zum Alltagsgeschäft bewältigen.“

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Buchversand ohne Versandkosten

    Buchversand ohne Versandkosten

    Während das Virus tobt, versende ich meine Bücher versandkostenfrei innerhalb Deutschlands. Hier geht es zum Shop: marco@marcotoccato.com/shoppato.html. Wählen Sie etwas…
    Freitag, 27. März 2020
    Aufrufe: 67
    Preis: € 12,00
    EISEN - STORZ   Der Spielzeugladen in Schramberg

    EISEN - STORZ Der Spielzeugladen in Schramberg

    Liebe Kunden, wir freuen uns über Ihren Anruf zu den üblichen Ladenöffnungszeiten unter Tel. 07422/94950 Vielen Dank für die Unterstützung…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 3997

    Getränke Storz Lieferservice

    Getränke Storz bietet in der Region Hardt, Schramberg, Sulgen, Aichhalden, Waldmössingen, Eschbronn, Weiler folgenden Lieferservice: - Wir liefern Ihnen die…
    Freitag, 27. März 2020
    Aufrufe: 101

    In Corona-Zeiten: So geht’s der NRWZ

    "Bleiben Sie gesund!" Das hatten wir von der NRWZ Ihnen, liebe Leser, am 20. März gewünscht. Einen Tag darauf haben wir unsere...

    Lärmschutz: Ausgetrickst

    In Schramberg fühlen sich etliche Anwohner vom Lärm geplagt. Besonders an den Ortsausgangsstraßen Richtung Schiltach, Sulgen, Hardt und Tennenbronn dröhnt es manchmal, dass die...

    Corona-Test: Acht Tage Warten auf’s Ergebnis

    Fakt ist, dass tagtäglich neue Daten zu Corona im Landkreis veröffentlicht werden. Doch wie aktuell sind diese Daten? Die Tests sind immer schneller geworden,...

    Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

    Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat....

    Einladung Fronleichnam einmal anders

    Es hat eine lange Tradition zum Fest Fronleichnam Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken. Da dieses Jahr keine große Prozession...

    Gottesdienst Pfingstsonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg

    "An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass der Heilige Geist alle Menschen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt außerdem als Geburtstag der Kirche, ein...

    Paradiesplatz: Parker verhindern Bushaltestelle

    Vor wenigen Tagen haben die Bauarbeiten am Paradiesplatz begonnen. Für die Arbeiten an der Göttelbachverdolung muss die Bushaltestelle beim Lichtspielhaus gesperrt werden. Die Stadt...

    Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in St. Maria in Schramberg

    Seit Jahren hat der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag im Park der Zeiten Tradition. Katholische und evangelische Christen treffen sich, um Gemeinschaft zu erleben und...

    Fluorn-Winzeln: Ein Jungstorch im Nest

    Im Rahmen einer Bewegungsfahrt der Feuerwehr Oberndorf mit der neuen Drehleiter hatte Emil Moosmann die Möglichkeit, in das Storchennest auf der Alten Kirche in...

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...
    - Anzeige -