Interessanter Spieltag auf dem Sulgen

Handball-Vorschau

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Für die Handballer und –innen im Bezirk und darüber geht am Wochenende der zweite Teil der Saison los. Mit einigen interessanten Begegnungen – und einem Spieltag auf dem Sulgen.

Ein bisschen Konkurrenz haben die Handballer hierzulande allerdings: Am Samstagabend spielt die deutsche Nationalmannschaft gegen Österreich.

Landesliga Männer

HSG Rottweil – VfL Waiblingen (Samstag, 20 Uhr, Doppelsporthalle). Ein Heimspiel zum Auftakt der Rückrunde haben die HSG-Männer. Der Gegner liegt nur einen Punkt und zwei Plätze hinter der HSG, die gerade den Mittelplatz fünf belegt. Eine gute Gelegenheit also, das Punktekonto auszugleichen. Z

SG Dunningen/Schramberg – TV Weilstetten 2 (Samstag, 20 Uhr, Kreissporthalle Sulgen). Ein Kellerderby steigt am Samstagabend, wenn der Vorletzte den Letzten empfängt. Beide haben gerade vier Punkte auf dem Konto. Ein Sieg würde den SG-Handballern zwar keinen besseren Platz, aber eine bessere Ausgangsposition für die restlichen acht Spiele bringen.

Bezirksliga Männer

Tabellenführer HSG Baar reist als klarer Favorit zu Fridingen/Mühlheim 2. Einen Auswärtssieg kann man auch vom Tabellendritten Albstadt 2 bei Rietheim-Weilheim erwarten. Völlig offen ist das Duell der Kellerkinder zwischen Dunningen/Schramberg 2 und Weilstetten 3. Im Mittelfeldduell zwischen Ostdorf/Geislingen und der HSG Neckartal gibt es ebenfalls keinen erkennbaren Favoriten.

SG Dunningen/Schramberg 2 – TV Weilstetten 3 (Samstag, 18 Uhr, Kreissporthalle Sulgen). Diese beiden Mannschaften liegen mit jeweils drei Punkten am Tabellenende. Im Hinspiel haben die Weilstetter ihren bislang einzigen Sieg verbucht. In eigener Halle möchte die SG den Spieß aber gerne umdrehen. Hier dürfte die Tagesform über den Erfolg entscheiden.

HSG Fridingen/Mühlheim 2 – HSG Baar (Samstag, 16.20 Uhr, Sepp-Hipp-Halle Fridingen), HSG Rietheim-Weilheim – HSG Albstadt 2 (Samstag, 19.30 Uhr, Marquardt-Halle), HK Ostdorf/Geislingen – HSG Neckartal (Samstag, 20 Uhr, Kreissporthalle Balingen).

Bezirksklasse Männer

Der Tabellenzweite TG Schwenningen geht mit Vorteilen in sein Heimspiel gegen die Reserve der HSG Baar. Rietheim-Weilheim 3 muss man einen Heimvorteil gegen Schlusslicht HSG Albstadt 3 einräumen. Einen Auswärtssieg kann man dagegen vom Tabellendritten Schömberg 2 bei Aixheim 2 erwarten.

HSG Rietheim-Weilheim 2 – HSG Albstadt 3 (Samstag, 17 Uhr. Marquardt-Halle), TV Aixheim 2 – TG Schömberg 2 (Samstag, 17.30 Uhr, Sporthalle Aldingen), TG Schwenningen – HSG Baar 2 (Samstag, 20 Uhr, Deutenberghalle 1).

Männer Kreisliga A

Im Spitzenspiel will sich Tabellenführer Rottweil in eigener Halle für die knappe Hinspielniederlage beim Verfolger Hossingen-Meßstetten 2 revanchieren. Einen erkennbaren Favoriten gibt es in dieser Partie aber nicht. Einen leichten Heimvorteil muss man Ostdorf/Geislingen 2 gegen den Tabellenvorletzten HSG Neckartal 2 einräumen. Völlig offen ist die Begegnung zwischen Burladingen und Spaichingen 3.

Die Begegnungen im Einzelnen: HSG Rottweil 2 – HSG Hossingen-Meßstetten 2 (Samstag, 18 Uhr, Doppelsporthalle 1), HK Ostdorf/Geislingen 2 – HSG Neckartal 2 (Samstag, 18.15 Uhr, Kreissporthalle Balingen), TSV Burladingen – TV Spaichingen 3 (Samstag, 20 Uhr, Trigema-Arena).

Männer Kreisliga B

TV Streichen 2 – TSV Stetten a.k.M. (Samstag, 17.15 Uhr, Längenfeldhalle Balingen).

Landesliga Frauen

HSG Schönbuch – HSG Rottweil (Sonntag, 15 Uhr, Schönbuch-Sporthalle Holzgerlingen). Die Rottweilerinnen haben in den neun Spielen der Vorrunde keinen einzigen Punkt geholt. Im Kellerderby gegen den Vorletzten wäre vielleicht eine Gelegenheit dazu.

Bezirksliga Frauen

Der Tabellenzweite Dunningen/Schramberg geht als Favorit in sein Heimspiel gegen Schlusslicht Weilstetten 2. Von Winterlingen-Bitz kann man einen Heimsieg gegen Frittlingen-Balgheim-Neufra erwarten. Völlig offen ist dagegen die Partie zwischen Onstmettingen und Winterlingen-Bitz.

SG Dunningen/Schramberg – TV Weilstetten 2 (Samstag, 16.10 Uhr, Kreissporthalle Sulgen). Der Tabellenzweite Dunningen/Schramberg will vor eigenem Publikum seine Position festigen. Im Hinspiel gab es einen recht deutlichen Erfolg für die SG. Der Tabellenletzte Weilstetten 2 wird sich bestimmt nicht kampflos in sein Schicksal ergeben, reist jedoch nur als Außenseiter an.

HWB Winterlingen-Bitz – HC Frittlingen-Balgheim-Neufra (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle Bitz). Die Gastgeberinnen haben erst drei Spiele absolviert, sind aber als einzige Mannschaft noch ohne Niederlage. Im Hinspiel kam der HWB im Duell der Aufsteigerinnen zu einem klaren Erfolg. In eigener Halle liegt die Favoritenrolle daher ganz klar bei Winterlingen-Bitz.

TV Onstmettingen – HWB Winterlingen-Bitz (Freitag, 20 Uhr, Raichberghalle).

Bezirksklasse Frauen

Völlig offen ist das Spitzenspiel zwischen Dunningen/Schramberg 2 und HSG Baar 2. Nur als Außenseiter geht die HSG Schwenningen in ihr Heimspiel gegen Ostdorf/Geislingen.

HSG Schwenningen – HK Ostdorf/Geislingen (Samstag, 18 Uhr, Deutenberghalle 1). Der Tabellenletzte Schwenningen wartet immer noch auf den ersten Punktgewinn. Im Hinspiel gab es eine äußerst knappe Niederlage und nun will man mit Unterstützung der Zuschauer den Spieß umdrehen. Die bisher gezeigten Leistungen sprechen aber eher für die Gäste.

SG Dunningen/Schramberg 2 – HSG Baar 2 (Sonntag 13.40 Uhr Kreissporthalle in Schramberg-Sulgen). Bislang konnte jede Mannschaft ein Spiel für sich entscheiden. In der dritten Begegnung könnte der Tabellenzweite Dunningen/Schramberg durch einen Heimsieg mit Tabellenführer HSG Baar gleichziehen. Es wird daher ein offener Schlagabtausch erwartet, dessen Ausgang völlig offen ist.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
7 ° C
8.7 °
5.6 °
100 %
0.8kmh
100 %
Di
7 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
10 °
Sa
3 °