Oldtimer an Oldtimer reihte sich bei der Fahrzeugpräsentation im HAU-Gelände in Schramberg. Fotos: Witkowski

Schram­berg. Die Wirt­schafts­wun­der-Klas­sik in Schram­berg sind eine fes­te Grö­ße. Dies gilt sowohl für die Besit­zer von Old­ti­mern, als auch für vie­le Besu­che­rin­nen und Besu­cher. Orga­ni­siert wird die das spek­ta­ku­lä­re Frei­licht­mu­se­um vom Team des Auto- und Uhren­mu­se­ums und des dahin­ter ste­hen­den Ver­eins.

Schon am Sams­tag­abend kamen um die 400 Besu­cher in die HAU zum Auf­tritt von „Moni Fran­cis“ und „Bud­dy Olly“. Sie begeis­ter­ten mit ihrer Musik-Come­­dy Show mit Schla­gern und Rock’n‘Roll aus den 50ern und 60ern. Wir berich­te­ten.

Am Sonn­tag reih­te sich im his­to­ri­schen Indus­trie­park der Ham­burg-Ame­ri­ka­ni­schen-Uhren­fa­birk (HAU) Old­ti­mer an Old­ti­mer. So man­ches Traum­fahr­zeug aus längst ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten gab es dort zu bestau­nen. Zu sehen gab es alles vom his­to­ri­schen Klein­wa­gen bis zum Rolls-Roy­ce.

Bereits um 11 Uhr hat­te die Vil­lin­ger Pup­pen­büh­ne Kin­der und Bel­lo zu span­nen­den Geschich­ten mit Kas­per­le und Bel­lo ein­ge­la­den. Um 12 un 14 Uhr mode­rier­te Mar­tin Him­mel­he­ber Fahr­zeug­prä­sen­ta­tio­nen. Und um 16 Uhr war dann die Vil­lin­ger Pup­pen­büh­ne noch­mals an der Rei­he. Musi­ka­lisch umrahmt wur­de der Tag von „Van­tom & Co.”