- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
13.3 C
Rottweil
Dienstag, 22. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

18-jähriger Audifahrer zu schnell: drei Verletzte bei Unfall

Nach einem Unfall ist am frühen Mittwochabend die alte B14 zwischen Villingendorf und Talhausen gesperrt worden. Der Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge forderte drei Verletzte.

Update – die Polizei berichtet wie folgt: Zu schnell ist ein 18-jähriger Audi-Fahrer am Mittwochabend zwischen Talhausen und Villingendorf in die Kurve gefahren. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein 65-jähriger BMW-Fahrer entgegenkam.

Dieser und der Unfallverursacher wurden durch den Frontalaufprall schwer verletzt. Die 62-jährige Beifahrerin im BMW zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Schäden an den Unfallfahrzeugen schätzt die Polizei auf 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Unser ursprünglicher Bericht:

Zwei Fahrzeuge, ein Audi und ein BMW-SUV, sind auf der kurvenreichen Strecke am Abend kurz vor 19 Uhr frontal zusammen geprallt. Nach ersten Informationen durch einen Sprecher des Polizeipräsidiums Konstanz sind drei Menschen verletzt worden – allerdings geht man derzeit nicht von schweren Verletzungen aus.

Das DRK war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Nach ersten Informationen sei einer der beiden Wagen wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem entgegen kommenden zusammen geprallt.

Der Unfall verursachte ein Trümmerfeld. Fahrzeugteile waren über einige Meter verstreut. Ein Vorderrad ist durch die Wucht des Aufpralls komplett abgerissen worden. Es wurde seitlich der Straße den Abhang hinab geschleudert. Der Fahrer des Abschleppwagens kümmerte sich darum und holte es mit einer Seilwinde ein.

Alle Fotos: gg

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote

5 Kommentare

  1. Es war nicht „Frontalzusammenstoß“! Frontalzusammenstoß bedeutet mindestens 2 tote!

    • Wenn Fahrzeuge im Gegenverkehr, 180 Grad versetzt zueinander zusammenprallen, spricht man vom Frontalzusammenstoß. Bei diesem Unfall scheint der Aufprall jeweils an der vorderen linken Fahrzeugecke stattgefunden zu haben. Immer noch frontal.

      Das fordert nicht zwangsläufig Todesopfer. Da kommt es auf die gefahrenen Geschwindigkeiten an.

      • Richtig. Todesfolge ist zum einen von der Energie / Geschwindigkeit abhängig. Da die halt des öfteren zu groß ist gibt es leider auch die Todesfolgen ….

Comments are closed.