- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Unsinnig und unmöglich

Leserbrief zum geplanten Umbau der Tösstraße in Schramberg

Den geplanten Umbau beziehungsweise Ausbau der Tösstraße und die Öffnung für den Gegenverkehr sowie die Einrichtung von Parkbuchten halte ich für eine unsinnige und viel Geld verschlingende Maßnahme. Das zu finanzieren wird  durch die Coronakrise bedingten rückläufigen Steuereinnahmen im Haushalt unvertretbar. Das Geld wird anderweitig dringender gebraucht.

Erfreulich ist, daß Frau Oberbürgermeisterin Eisenlohr die Notbremse angedeutet hat und eine vorläufige Haushaltssperre* erließ. Das bringt hoffentlich einige Träumer wieder auf den Boden der Tatsachen. Egal aus welchen Quellen die öffentlichen Zuschüsse zum jeweiligen Projekt fließen, es ist immer das Geld des  Steuerzahlers. Ich kann nur wünschen, daß im Stadtrat nüchternes Nachdenken stattfindet.

Als ich wegen der bevorstehenden Ausbauarbeiten der Tösstraße beim Bauamt  vorsprach, warum man das überhaupt machen will, sagte mir der zuständige Herr, man wolle das Tös beleben!

Ich finde, die Straße ist belebt genug, insbesondere nach Inbetriebnahme des Med-Zentrums. Dass für Personal und Patienten für ausreichend Parkplätze gesorgt wird, ist unumstritten.  Dafür ist unterhalb Haus 35 der Ausbau durch den Investor IWG Gießen bereits geplant und baurechtlich genehmigt. Das müsste eigentlich reichen.

Die bauamtlichen „Belebungsträume“ machen übrigens die Tösstraße nicht breiter. Für Gegenverkehr und neue Parkbuchten ist sie einfach zu schmal.

Irmgard Hall, Schramberg, Tösstraße 15

*Anmerkung der Redaktion: OB Eisenlohr hat keine vorläufige Haushaltssperre erlassen. Sie lässt verwaltungsintern Vorschläge prüfen, welche Maßnahmen gegebenenfalls verschoben werden können. Entscheiden wird der Gemeinderat Ende Mai.)

 

Aktuelle Stellenangebote