Tragisches Ende eines Junggesellenabschiedes – 34-jähriger Bräutigam stirbt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am frühen Sonntagmorgen bei Alpirsbach (Kreis Freudenstadt) gekommen. Ein  Mensch starb – ein 34-jähriger Teilnehmer an einem Junggesellenabschied. Es handelte sich laut Polizei um den angehenden Bräutigam.

Es geschah an der der B 294, in der Nähe der Klosterbrauerei Alpirsbach, so die Polizei in ihrem Bericht. Die Mitglieder eines Junggesellenabschiedes hielten sich um kurz nach 1.30 Uhr dort auf – ein paar von ihnen auch auf der Bundesstraße selbst.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 67-jähriger Autofahrer mit seinem Ford diese Hauptstraße entlang in Richtung Schenkenzell.

Der 67-Jährige übersah die Personengruppe und erfasste zwei von ihnen mit seinem Fahrzeug, darunter den 34-jährigen Junggesellen.

Der angehende Bräutigam wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der andere, ein 22-Jähriger, wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Der 67-jährige Unfallfahrer und die weiteren Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.

Die Feuerwehr Alpirsbach leuchtete nach eigenen Angaben den Landeplatz für den Rettungshubschrauber aus. Außerdem die Unfallstelle zur Unfallaufnahme. Im Einsatz waren drei Fahrzeuge mit mit 15 Kräften.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
4.8 ° C
6.6 °
3.9 °
100 %
2.3kmh
100 %
Di
7 °
Mi
7 °
Do
11 °
Fr
8 °
Sa
10 °