Bahn macht Weg frei für Landesgartenschau

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Die neue Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für das Land Baden-Württemberg, Dr. Clarissa Freundorfer, hat zeitnah nach ihrem Amtsantritt zum Jahresbeginn bereits die Stadt Rottweil besucht. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Christian Ruf und Bürgermeisterin Ines Gaehn verschaffte sie sich einen Überblick über die aktuelle Projekte im Rahmen der Landesgartenschau 2028.

Rottweil. „Die Gleise der Strecke Stuttgart – Zürich verlaufen mitten durch das Herz der Landesgartenschau und parallel zum renaturierten Neckar. Umso wichtiger ist für uns eine enge Abstimmung aller Beteiligten“, so Rottweils Oberbürgermeister Dr. Christian Ruf. „Für die Landesgartenschau war es notwendig, dass wir einen Teil der ungenutzten Gleisanlagen erwerben und abbauen konnten. Durch die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Beteiligten der Deutschen Bahn ist uns dies frühzeitig gelungen, so dass wir nun beispielsweise die Pläne für einen neuen Neckartalradweg bis zur Eröffnung der Landesgartenschau umsetzen können.“

Nach dem Auftakt der Gespräche im Alten Rathaus besichtigte die neue Bahnbevollmächtigte gemeinsam mit dem OB, Bürgermeisterin Ines Gaehn und weiteren Mitarbeitern der Stadtverwaltung das Gelände der Landesgartenschau am Fuß der historischen Innenstadt. Hier zeigten die Vertreter der Stadt Rottweil den aktuellen Planungsstand auf und erklärten, welche Bedeutung der Erwerb der Gleise für einen Lückenschluss des Radwegenetzes und für die Renaturierung des Neckars hat.

Es ist geplant, die Bahninfrastruktur bereits bis Sommer 2024 größtenteils abzubauen. Parallel werden auch Gestattungsverträge für Bahngrundstücke mit Bezug auf den Neckar und die umliegenden Wege abgeschlossen. Auch im Wettbewerbsverfahren zur Gartenschaubrücke war die Deutsche Bahn beteiligt, da die Brücke ja sowohl die Gleise wie auch den Neckar überquert.

 

Beide Seiten hoben im Rahmen des Termins die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Zuge der Landesgartenschau hervor. Darüber hinaus wurden auch Themen wie die Gäubahn und die Reaktivierung der Bahnstrecke Rottweil – Balingen angesprochen.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Pressemitteilung (pm)
Zur Information: Mit "Pressemitteilung" gekennzeichnete Artikel sind meist 1:1 übernommene, uns zugesandte Beiträge. Sie entsprechen nicht unbedingt redaktionellen Standards in Bezug auf Unabhängigkeit, sondern können gegebenenfalls eine Position einseitig einnehmen. Dennoch informieren die Beiträge über einen Sachverhalt. Andernfalls würden wir sie nicht veröffentlichen.

Pressemitteilungen werden uns zumeist von Personen und Institutionen zugesandt, die Wert darauf legen, dass über den Sachverhalt berichtet wird, den die Artikel zum Gegenstand haben.