Start Rott­weil Frei­bad Rott­weil: 3700 Besu­cher am Hit­ze-Mitt­woch

Freibad Rottweil: 3700 Besucher am Hitze-Mittwoch

-

Am hei­ßen Mitt­woch, dem bis­her hei­ßes­ten Tag des Jah­res, woll­ten 3700 Men­schen ins Rott­wei­ler Frei­bad. Die Fol­gen: eine bis zu 100 Meter lan­ge Schlan­ge am Ein­gang und man­geln­de Park­plät­ze. Und fürs Per­so­nal alle Hän­de voll zu tun.

Das sag­te am Don­ners­tag Bäder­lei­ter Ste­ven Ulrich von der ENRW auf Nach­fra­ge der NRWZ. 3700 Gäs­te – das bedeu­te rich­tig viel Arbeit fürs Per­so­nal, egal, ob am Ein­gang, am Kiosk oder an den Becken. Bis zu fünf Schwimm­meis­ter sind dann etwa gleich­zei­tig im Dienst.

”Bis­her kamen mir aber kei­ne Kla­gen”, so Ulrich zur NRWZ. Nur, dass man­cher auf Son­der­we­gen ver­sucht, rein­zu­kom­men: ”Der eine oder ande­re ver­sucht es über den Zaun”, so Ulrich, ”da sind wir aber kon­se­quent und er bekommt bei uns Bade­ver­bot.” Ansons­ten aber sei­en alle fried­lich.

Die Zah­len vom Mitt­woch, das ist bis­her Jah­res­re­kord. Ulrich erwar­tet, dass es beim Hoch­be­trieb bleibt, die Tem­pe­ra­tu­ren blie­ben ja auch bei 30 Grad. ”Da läuft die Frit­teu­se noch hei­ßer”, sag­te er mit einem Lächeln.

Den Bade­gäs­ten, sich und sei­nem Team wünscht er im Übri­gen ”eine unfall­freie Sai­son. Nichts geht über einen unfall­frei­en Betrieb.”

 

 

- Adver­tis­ment -