Rauchmelder piept – Feuerwehr Rottweil zum vierten Mal im Einsatz

Die Feuerwehr Rottweil ist in die Oberndorfer Straße gerufen worden. In einer Wohnung piept ein Rauchmelder. Es ist niemand drin, die Einsatzkräfte versuchen nun, sich Zutritt zu verschaffen.


Alle Fotos: Peter Arnegger

Die Wohnung ist verlassen, der Rauchmelder piept ohne ersichtlichen Grund. Das erklärte Einsatzleiter Frank Müller der NRWZ vor Ort.

Eine Situation, die der Feuerwehr keine Ruhe lässt. Zunächst über die Drehleiter an der Gebäudefront, jetzt an der Rückseite versuchen die Kameraden, möglichst gewaltfrei in die Wohnung zu kommen. Es soll festgestellt werden, warum der Rauchmelder Alarm schlägt. Und ob jemand in der Wohnung ist.

Dies ist der vierte Einsatz für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute. In der Nacht hatte ein Mann in der Heerstraße randaliert, eine Scheibe ging dort zu Bruch. Die Feuerwehr ersetzte sie provisorisch, während sich die Polizei um die Einlieferung des Randalierers in eine psychiatrische Klinik kümmerte, wie ein Polizeisprecher der NRWZ berichtete.

Weitere Einsätze: ein Brandmelderalarm in einem Krankenhaus und die Hilfeleistung für das Rote Kreuz bei der Rettung einer älteren Patientin in der Brugger Straße.

Der Einsatz in der Oberndorfer Straße ist beendet. Die Feuerwehr ist über den Balkon und durch die Balkontür eingedrungen. Die Wohnung war verlassen. Der Rauchmelder ist entfernt worden.

Eine Streife der Polizei war ebenfalls vor Ort. Die Beamten werden den Bewohner der Wohnung nun über den Fall informieren. 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de