Rottweil: Leichenfund am Neckar

Der Fundort: eine Brücke über den Neckar in Rottweil,

Am Mor­gen ist ein Toter am Neckar gefun­den wor­den. Es hand­le sich um einen älte­ren Mann, erfuhr die NRWZ von der Pres­se­stel­le des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen. Die nähe­ren Umstän­de des Fal­les sind unklar. Der Tote hat nach Infor­ma­tio­nen der NRWZ am Ufer gele­gen, trieb nicht etwa im Neckar.

UPDATE 25.10.2018, 15.40 Uhr: Bei dem Ver­stor­be­nen han­delt es sich um einen 79-jäh­ri­gen Mann, der seit ges­tern in einer Kli­nik ver­misst wor­den war. Das mel­den Poli­zei und Staats­an­walt­schaft zusätz­lich zum bereits Bekann­ten.

Poli­zei vor Ort. Fotos: Peter Arn­eg­ger

UPDATE 25.10.2018, 13.35 Uhr: Die Poli­zei hat bis­her kei­ne Hin­wei­se auf ein Gewalt­ver­bre­chen gefun­den. Die Iden­ti­tät des Toten – der auf etwa 70 Jah­re geschätzt wird – ist noch nicht bekannt, die Poli­zei zeigt sich aber zuver­sicht­lich, die­se heu­te noch klä­ren zu kön­nen. Der Mann stam­me mög­li­cher­wei­se aus dem Obdach­lo­sen­mi­lieu, erfuhr die NRWZ von einem Spre­cher des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen.

Unse­re ursprüng­li­che Mel­dung: 

Ein Mit­ar­bei­ter des ört­li­chen Ener­gie­ver­sor­gers ENRW hat­te gegen zehn Uhr den Fund gemacht. Er wand­te sich an die Poli­zei. Die­se ist mit zwei Strei­fen­wa­gen vor Ort. Außer­dem die Kri­mi­nal­po­li­zei.

Fotos: Peter Arn­eg­ger

Wir ermit­teln in jede Rich­tung”, so der Lei­ter der Pres­se­stel­le im Poli­zei­prä­si­di­um Tutt­lin­gen, Micha­el Aschen­bren­ner, auf Nach­fra­ge der NRWZ. Über die Todes­ur­sa­che kön­ne er nichts sagen. Die Lage sei nicht ein­deu­tig. „Wahr­scheind­lich wird erst eine Obduk­ti­on ein Ergeb­nis brin­gen.” Schuss­wun­de habe man etwa kei­ne gefun­den.

Kri­mi­nal­tech­ni­ker sind vor Ort. Die­ser ist in der Rott­wei­ler Alt­stadt unter­halb einer Neckar­brü­cke in der Tutt­lin­ger Stra­ße.