Vorfahrtsunfall beim Berner Feld: drei Verletzte, lange Staus

Am Donnerstag Morgen kam es zu einem schweren Vorfahrtsunfall auf der B 27 nahe Rottweil. Beim Einbiegen Richtung Balingen hatte nach ersten Informationen der Polizei vor Ort eine Autofahrerin offenbar einen heran nahenden Wagen übersehen. Es kam zu einem  wuchtigen Zusammenprall, drei Menschen wurden verletzt.

Fotos: gg

Der Unfall passierte an der Einmündung in die B 27 beim Berner Feld in Rottweil. Eine Fahrerin eines Renault wollte den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge nach rechts Richtung Balingen abbiegen. Offenbar übersah sie dabei einen Passat, der auf der B 27 bereits in dieselbe Richtung unterwegs war.

Beide Fahrzeuge prallten wuchtig zusammen. Der Passat wurde nach links, Richtung Straßengraben abgewiesen, der Renault drehte sich um die eigene Achse. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Da eine große Menge Öl ausgelaufen ist, wurde die Feuerwehr Rottweil hinzu gerufen. Unter dem Kommando von Stadtbrandmeister Frank Müller rückte ein Rüstwagen aus. Die Einsatzkräfte kümmerten sich darum, die Betriebsstoffe zu binden und die über die Fahrbahn verstreuten Trümmerteile zusammen zu kehren.

Die Verletzten kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Das Rote Kreuz habe sie bereits versorgt, als er mit seinem Kommandowagen eingetroffen sei, so Frank Müller vor Ort zur NRWZ.

Zudem war eine Streife der Polizei vor Ort. Die Beamten hatten zunächst damit zu tun, den Verkehr zu regeln. Zur selben Zeit staute der sich auch in der Rottweiler Innenstadt, so dass auch dort kaum ein Durchkommen war. Inzwischen haben sich die Staus aufgelöst.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de