Foto: mm

Wir wären bereit”, sagt ENRW-Bäder­lei­ter Ste­ven Ulrich. Bereit, am kom­men­den Sams­tag das Rott­wei­ler Frei­bad zu eröff­nen. Doch das wird nicht gesche­hen.

In Anbe­tracht der der­zeit vor­herr­schen­den Tem­pe­ra­tu­ren, die nachts fast an den Gefrier­punkt gehen, hat man aber nun beschlos­sen, die Eröff­nung um eine Woche zu ver­schie­ben – am 18. Mai geht’s also los. „Wir wür­den uns zu Tode hei­zen”, so Ulrich erklä­rend.

Bis zum 18. Mai soll dann das Was­ser auf die übli­chen 24 Grad auf­ge­heizt sein, ver­spricht er.

Aller­dings gibt es jetzt schon Sai­son­kar­ten zu kau­fen: Vom 8. bis 10. Mai jeweils von 9 bis 14 Uhr an der Frei­bad­kas­se. Die Prei­se blei­ben unver­än­dert, wie Ulrich betont.

Den 40. Geburts­tag fei­ert das Frei­bad mit einem Jubi­lä­ums­wo­chen­de inklu­si­ve Nacht­schwim­men am 6. und 7. Juli. Mehr dazu und was es sonst noch so Neu­es im Frei­bad gibt, lesen Sie in der nächs­ten NRWZ zum Wochen­en­de.