- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
17.8 C
Rottweil
Samstag, 30. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Badschnass: Eintrittspreise in der Diskussion

    Fraktionen erarbeiten Kompromissvorschlag

     

    SCHRAMBERG  (him) –  Noch keine Vorentscheidung zu den Preisen im Sulgener Hallenbad "badschnass" hat der Ausschuss für Umwelt und Technik getroffen. Vielmehr soll in den Fraktionen beraten werden, ob es einen gemeinsamen Vorschlag geben könnte.

    Zunächst hatte Oberbürgermeister Thomas Herzog für eine „moderate Preiserhöhung geworben, auch mit Blick auf den spar Beschluss des Gemeinderates, sei es an der Zeit „etwas nachzusteuern“.

    Kosten um zehn Prozent gestiegen

    Stadtwerkeleiter Peter Kälble hatte eine Preiserhöhung   bei den Einzelkarten von vier Euro auf 4,50 Euro vorgeschlagen, die ermäßigten Karten sollten von zwei auf 2,50 Euro steigen. Auch bei den anderen Tarifen außer der Jahreskarte schlug Kälble eine Erhöhung vor, denn seit der Eröffnung des Bades vor knapp vier Jahren hatte es keine Preiserhöhung gegeben, andererseits seien die Kosten für Personal, Strom und Wärme in dieser Zeit um etwa zehn Prozent gestiegen. Bei der vorgeschlagenen Erhöhung rechnet Kälble mit Mehreinnahmen von 40.000 Euro.

    Kinder, Behinderte und Zehnerkarte

    Ralf Rückert (Freie Liste), fand, eine Erhöhung auf 4,50 sei in Ordnung, die meisten anderen Bäder lägen darüber. Eine Zehner-Karte ohne Rabatt sei Quatsch, es gebe keinen Anreiz, sie zu kaufen. Er wie auch Emil Rode (Freie Liste) forderten eine Preisermäßigung bei der Jahreskarte für Menschen mit Behinderung.

    Uli Bauknecht (CDU) erinnerte daran, dass sich die CDU für die bisherige Preisgestaltung stark gemacht habe, damit das Bad stark angenommen werde. Er wolle aber, dass – wie bisher – die Ermäßigten Karten die Hälfe der normalen Karten kosten, und plädierte deshalb für eine Erhöhung der Einzelkarte auf fünf Euro.

    Das überraschte die SPD-/Buntspecht-Fraktion, denn bislang hatte die CDU-Fraktion Preiserhöhungen abgeblockt. Nun sehe man ein Problem, wenn jetzt die Preise erhöht werden und das Freibad im Sommer schließe. Auch werbe die Stadt mit Familienfreundlichkeit. Dem könne man entsprechen, wenn die Familienpreise gleich blieben oder nur geringfügig stiegen. Die Zehnerkarte mit Rabatt fordere die SPD-Buntspechtfraktion schon immer, sie spare auch den Besuchern Wartezeiten und dem Personal Arbeit am Kassenautomaten.

    - Anzeige -

    Kompromiss in Arbeit

    OB Herzog meinte, von Verwaltungsseite werde der Rat „auf keinen Widerstand stoßen“ beim Vorschlag auf fünf/2,50 Euro zu erhöhen. Er schlug vor, einen interfraktionellen Kompromissvorschlag zu erarbeiten, den die Verwaltung dann im Gemeinderat vorlegen werde. So sahen es die Ausschussmitglieder auch, und drei Ausschussmitglieder erarbeiteten schon einen Vorschlag, den nun die Fraktionen diskutieren werden.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Reimann Coaching & Mediation und psychologische Beratung

    Reimann Coaching & Mediation und psychologische Beratung

    Nie war es so wichtig positiv zu bleiben. Ich bin der Meinung, dass niemand einsam oder alleine mit seinen Gedanken…
    Mittwoch, 1. April 2020
    Aufrufe: 68
    Frische Brötchen nach Hause!

    Frische Brötchen nach Hause!

    Wir liefern zu Dir vor die Haustüre! Egal, ob Brot, Brötchen, Mehl oder Hefezopf: Hier ist für jeden etwas dabei!
    Donnerstag, 26. März 2020
    Aufrufe: 2331

    Covid-19 Sicherheitsaufkleber, Bitte Abstand halten

    Sicherheitsaufkleber für Schaufenster / Fußboden / Aufzüge Gerne können diese auch personalisier für ihr Unternehmen gefertigt werden. Ab 7,90€ Stück
    Donnerstag, 23. April 2020
    Aufrufe: 24

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...

    Biker stürzt auf der B 27

    Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der B 27 zwischen Balingen und Rottweil gestürzt. Nach ersten Informationen wurde der Biker nicht schwer...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Polizei verabschiedet Bruno Suschinski

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde beim Polizeirevier Schramberg wurde am Freitag Polizeihauptmeister Bruno Suschinski in den Ruhestand verabschiedet. Er war insgesamt 45 Jahre bei...

    Zappenduster

    Teilweise dramatische Umsatzeinbrüche, Kurzarbeit in einem nie da gewesenen Umfang und eine völlig unklare Zukunft: Für die Wirtschaft auch in der Region...

    Corona: Badschnass bleibt zu bis 1. September

    Das Hallenbad „Badschnass“  wird möglicherweise erst zum 1. September seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die wegen des Corona-Virus derzeit erforderlichen Hygienemaßnahmen schienen der großen Mehrheit...

    Schwenningen: Mutter dreier Kinder getötet – mutmaßlicher Täter in Haft

    Nach dem Tod einer 39-jährigen Frau am gestrigen Donnerstag in VS-Schwenningen (wir berichteten bereits) ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen wegen eines Tötungsdeliktes.
    - Anzeige -