Rochus-Merz-Straße: Pläne werden konkret

Baubeginn im Frühsommer?

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Seit dem Frühjahr war es ruhig geworden um die Pläne für eine Bebauung an der Rochus-Merz-Straße. Auf dem seit Jahrzehnten brachliegenden Grundstück zwischen Burgenweg und Rochus-Merz-Straße plant ein Immobilienentwickler den Bau von 24 Haus-/Wohneinheiten in zwölf einzelnen Gebäuden. In den vergangenen Monaten hatte die Constant Projekt Gesellschaft aus Esslingen ihre Pläne weiter ausgearbeitet, ein weiteres Bodengutachten erstellen lassen und den Bauantrag gestellt.

Schramberg.  „Wir bekommen von allen Seiten Lob für unsere Pläne“, versichert Eberhard Mangold, „wir stehen in sehr gutem Kontakt mit den Ämtern und Behörden.” Der Geschäftsführer der Constant hat am Montag bei einem Pressegespräch ausführlich zu den Plänen Stellung bezogen. Er hofft, dass die Baugenehmigung im ersten Quartal 2024 erteilt wird und dann auch die Bauarbeiten beginnen können.

In den nächsten Tagen werde er die Anwohner mit berechtigtem Interesse detailliert informieren. Für Ende Januar sei auch eine Informationsveranstaltung für die Anlieger geplant. Wenn alles nach Plan laufe, könnten die Bauarbeiten mit den Erd- und Betonarbeiten im zweiten Quartal beginnen und schon im Herbst die Montage der ersten Häuser folgen.

Zu den Details der Pläne, den zusätzlichen Gutachten und welche Veränderungen von den ersten Plänen es bis heute gegeben hat, demnächst mehr an dieser Stelle.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken
Martin Himmelheber (him)
... begann in den späten 70er Jahren als freier Mitarbeiter unter anderem bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Schramberg. Mehr über ihn hier.

1 Kommentar

1 Kommentar
Neueste
Älteste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen