- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

(Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....
- Anzeige -
24.8 C
Rottweil
Dienstag, 11. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

    (Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Sulgen: Auto fährt Abhang an B 462 hinab – die Fahrerin hatte getrunken

    Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagvormittag bei Sulgen ereignet. Ein Auto ist einen Abhang hinab gefahren. Es war mit drei Personen besetzt. Eine davon, der Beifahrer, ist schwer verletzt worden. Die 27-jährige Fahrerin hatte laut Polizei getrunken. Die Strecke ist gesperrt worden.

    - Anzeige -

    Der Unfall geschah um 8.45 Uhr auf der B 462 zwischen Sulgen und Schramberg. Ausgangs einer leichten Rechtskurve und noch vor einer scharfen Kehre („Glasbachkurve“) ist der Wagen bei der Fahrt talabwärts nach links über zwei Gegenspuren, die Leitplanke entlang und dann ins Tal gefahren.

    „Das Auto ist etwa 15 Meter den Hang hinabgestürzt“, so Kreis-Feuerwehrsprecher Sven Haberer auf Nachfrage der NRWZ. Ein Anwohner habe den Unfall mitbekommen, dann sofort die Rettungskräfte alarmiert.

    Den Abhang hinunter gefahren – Unfallauto im Wald zwischen Schramberg und Sulgen. Fotos: Sven Maurer

    Im Einsatz waren neben dem Roten Kreuz die Feuerwehr und die Bergwacht. Zwei der Insassen des Wagens konnten diesen selbst verlassen und über von den Einsatzkräften bereitgestellte Steckleitern den Hang hinauf klettern.

    Der Beifahrer ist schwer verletzt worden und wurde mittels einer Spezialtrage von Bergwacht und Feuerwehr gerettet.

    Zunächst hatten die Rettungskräfte befürchtet, es seien Personen in dem Unfallwagen eingeklemmt. Dies stellte sich vor Ort glücklicherweise als falsch heraus.

    Die Polizei stellte bei der Fahrerin Alkohol fest, maß mehr als ein Promille. Sie soll zu schnell gefahren sein.

    - Anzeige -

    Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 30 Kräften, die Bergwacht mit zwei Fahrzeugen und acht Kräften und der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort, die Polizei entsandte zwei Streifenwagenbesatzungen.

    Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Kreisbrandmeister und Schramberger Feuerwehrkommandant Werner Storz, sein Rottweiler Kollege, der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller war ebenfalls an der Unfallstelle.

    Die Strecke ist für die Bergungsarbeiten und die Unfallaufnahme voll gesperrt worden. Der Verkehr suchte sich offenbarchleichwege wie die Alte Steige entlang. Die Pollizei hat den Verkehr weiträumig während der Bergungsarbeiten umgeleitet.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend