- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
14 C
Rottweil
Donnerstag, 9. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Unfallverursacher schlägt 74-Jährigen krankenhausreif

    Landenberger Straße in Schramberg

    Am Donnerstagabend ist ein 23-Jähriger auf der Landenberger Straße in Schramberg mit seinem Golf verunglückt. Aus noch unbekannter Ursache war der junge Mann gegen einen Stromverteiler- und einen Internetkasten von Stadtwerken und Telekom geprallt, als er stadteinwärts unterwegs war.  

    Strom- und Telekomverteilerkasten sind kaputt.

    Das berichtet Nina Furic vom Polizeipräsidium Tuttlingen auf Nachfrage der NRWZ. Nach dem Zusammenprall fuhr das Auto eine Böschung entlang und kippte auf die rechte Seite.

    Der Unfallverursacher kniete wohl neben dem Auto, als ein 74 Jahre alter Passant vorbei kam, der ihn auf seine Fahrweise ansprach. Der 74-Jährige wandte sich von dem Autofahrer ab, und der  junge Mann schlug daraufhin dem älteren Herrn gegen den Hinterkopf.  Dadurch prallte der Kopf des 74-Jährigen noch gegen ein anderes Auto. Der Passant erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Rottweil gebracht..

    Im lauf des Freitags haben Mitarbeiter von Telekom und Unitiy-Media die stark beschädigten Verteilerkästen soweit repariert, das Internet und Kabelfernsehen wieder funktionierten.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

    Weshalb der junge Autofahrer so aggressiv reagierte, ist noch unklar. Alkohol war wohl nicht im Spiel, so Furic. An seinem Auto entstand laut Polizei ein  Schaden von etwa 2000 Euro. Die Kästen der Stadtwerke und der Telekom sind ebenfalls stark beschädigt. Vor Ort waren neben Polizei und Rettungsdienst auch 15 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen sowie Mitarbeiter der EnBW und der Telekom. Den Unfallverursacher erwartet nun neben anderen auch eine Anzeige wegen Körperverletzung.

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de