Die Eröffnungsfeier für geladene Gäste. Foto: Ralf Graner

15 Mil­lio­nen Euro Bau­kos­ten, 35.000 Qua­drat­me­ter Flä­che, an die 5000 ver­kauf­te Fahr­zeu­ge (geplant), 120 Mit­ar­bei­ter: Die neue „Auto­mei­le“ der Fir­ma bhg auf der Sali­ne wur­de am Wochen­en­de erst mit gela­de­nen Gäs­ten, dann mit vie­len Besu­chern ein­ge­weiht.

Alle Fotos: Ralf Gra­ner

Bei so vie­len gro­ßen Zah­len kommt einem die Vier gera­de­zu win­zig vor, aber sie ist wich­tig und die Vor­aus­set­zung für die Zah­len mit den vie­len Nul­len: Vier Mar­ken sind, es, die auf dem Gelän­de des ehe­ma­li­gen Milch­werks (Älte­re erin­nern sich noch an Alb­milch) ver­tre­ten sind, näm­lich Audi, Sko­da, Volks­wa­gen und Volks­wa­gen Nutz­fahr­zeu­ge. Nicht ganz unter einem Dach, wie ein Blick auf das Gelän­de zeigt. Aber doch in einer Hand.

Stolz auf das neue Gebäu­de, das waren natür­lich die bhg-Geschäfts­füh­rer Albrecht Wol­lensak und Alex­an­der Kra­mer, was sie im Gespräch mit SWR1-Mode­ra­to­rin Petra Klein auch deut­lich mach­ten. Und auch der Chef der Mut­ter­ge­sell­schaft ahg, Rolf Hein­zel­mann, strahl­te ob des gelun­ge­nen Baus. 

Stolz sei­en auch die Beschäf­tig­ten der Fir­ma, das jeden­falls gaben die Fili­al­lei­ter Gerald Ren­ner und Tho­mas Zsuz­san­dor an – „hier sind wir wirk­lich zu Hau­se“, sag­te Zsuz­san­dor zu Petra Klein.

Ich bin mehr als beein­druckt“, gab Bür­ger­meis­ter Dr. Chris­ti­an Ruf zu. Das neue Auto­haus sei eine „Visi­ten­kar­te am Ein­gang der Stadt“ und hob auch her­vor, dass hier nicht nur arbeits-, son­dern auch Aus­bil­dungs­plät­ze zu fin­den sei­en. Und die Bäu­me, die am Rand des Are­als gepflanzt wur­den – „bis zur Lan­des­gar­ten­schau wer­den sie grö­ßer sein.“ An einer Stel­le durf­te auch Mode­ra­to­rin Petra Klein einen Tri­umph fei­ern: „Der Bür­ger­meis­ter ist sprach­los“ – sie hat­te Ruf gefragt, wo er denn sein nächs­tes Auto kau­fen wür­de. Doch Ruf fand schnell die Wor­te wie­der: „Gegen eine Pro­be­fahrt spricht jeden­falls nichts.“

Viel Andrang gab es auch am Sams­tag, als die bhg ihre Räu­me fürs Publi­kum öff­ne­te. Und nicht nur der neue E-Tron, ein voll­elek­trisch betrie­be­ner Groß-SUV für die Klei­nig­keit von rund 100.000 Euro, fand Inter­es­se bei den Besu­chern.