Ein Lkw mit Münch­ner Kenn­zei­chen ist am Nach­mit­tag falsch auf die A 81 bei Deiß­lin­gen auf­ge­fah­ren. Es kam nicht zu einem Unfall.

Radio­sen­der mel­de­ten gegen 16.45 Uhr einen Falsch­fah­rer auf der A 81 Stutt­gart-Sin­gen zwi­schen Rott­weil und Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen.

Der Aus­lö­ser: Ein Sat­tel­zug­fah­rer ist bei Deiß­lin­gen falsch auf die Auto­bahn auf­ge­fah­ren. Der Lkw habe die Auto­bahn selbst nicht erreicht, so ein Spre­cher des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen auf Nach­fra­ge der NRWZ. Der Fah­rer sei zuvor gestoppt wor­den.

Eine Strei­fe der Auto­bahn­po­li­zei küm­mer­te sich um den nun in fal­scher Rich­tung auf der Abfahrt Vil­lin­gen-Schwen­nin­gen ste­hen­den Lkw. Der Ver­kehr konn­te die Stel­le unge­hin­dert pas­sie­ren.