Regi­on Rott­weil Mer­kels Kli­ma­steu­er­bal­lon?

Merkels Klimasteuerballon?

Bal­lons, die im Him­mel über der Regi­on auf­ge­taucht sind, geben unse­ren Lesern Rät­sel auf. Teils wur­den sie nachts, teils am Tag foto­gra­fiert. Um was han­delt es sich? Etwa um Mer­kels Kli­ma­steu­er­bal­lons, wie ein Leser der NRWZ auf Face­book ver­mu­tet?

„Leu­te, was ist das am öst­li­chen Nacht­him­mel“, woll­te ein Face­book­nut­zer wis­sen. Er pos­te­te ein nächt­li­ches Foto eines unbe­kann­ten Flug­ob­jekts in der Grup­pe „Rott­wei­ler Stadt­ge­flüs­ter“. Die NRWZ lei­te­te das wei­ter an ihre Leser: „Inter­es­san­te Fra­ge. Astro­no­men unter uns? Oder Ufo­lo­gen? Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker?“

Die Ver­mu­tun­gen in den bei­den Grup­pen, im Stadt­ge­flüs­ter und auf der NRWZ-Face­boo­k­­sei­­te, gin­gen sogleich in jede mög­li­che Rich­tung. Dass es ein „Fleck auf der schlech­ten Kame­ra­lin­se“ sein kön­ne, ver­mu­te­te einer. Oder dass es ein Ufo sei. Oder eben „Mer­kels Kli­ma­steu­er­bal­lon“.

Eine Lese­rin pos­tet ein wei­te­res Foto und erklärt, das sei ein Wet­ter­bal­lon. Sieht stark danach aus.

Hier läuft die Dis­kus­si­on:

Facebook

Mit dem Laden des Bei­trags akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Face­book.
Mehr erfah­ren

Bei­trag laden

Doch die NRWZ gibt sich mit die­ser Lösung nicht zufrie­den. Wir fra­gen die zustän­di­ge Luft­­fahrt- und Luft­si­cher­heits­be­hör­de im Regie­rungs­prä­si­di­um Stutt­gart. Eine Spre­che­rin schreibt: „Mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit han­delt es sich bei dem foto­gra­fier­ten Objekt um einen Gas­bal­lon.“ 

Und wei­ter: „Am Wochen­en­de star­te­te in Mont­bé­li­ard das Gor­don-Ben­­nett-Ren­­nen 2019. Hier­bei han­delt es sich um eine inter­na­tio­na­le Bal­lons­port­ver­an­stal­tung für Gas­bal­lo­ne. Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, die wei­tes­te Stre­cke mit dem zur Ver­fü­gung ste­hen­den Gas zurück­zu­le­gen. Nähe­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­den Sie unter http://www.gordonbennettmontbeliard2019.com. Auf die­ser Sei­te kön­nen Sie das Ren­nen unter ande­rem per „tracking“ ver­fol­gen, eben­so las­sen sich die Wege der jewei­li­gen Bal­lo­ne dar­stel­len.“

UPDATE Mon­tag, 14.55 Uhr, unser Leser Kai Schin­kel schreibt: 

Ges­tern waren über den gan­zen Tag Bal­lo­ne unter­wegs, nachts um 22 Uhr noch ins­ge­samt fünf Stück über Baden Würt­tem­berg. Alle mit Posi­ti­ons­lich­tern und Trans­pon­dern ver­se­hen, damit die­se auch nachts für alle ande­ren Luft­raum­nut­zer sicht­bar sind. Durch die Trans­pon­der sind die Bal­lo­ne dann auch für alle ande­ren Flug­zeu­ge im Radar sicht­bar. Ges­tern waren alle fünf auch unter Flightradar24.com sicht­bar und ver­folg­bar.

Der Bal­lon, der ges­tern Abend direkt über Rott­weil gefah­ren ist, ist übri­gens der am Wett­be­werb teil­neh­men­de Schweiz 1 (SUI‑1 Regis­trie­rung HB-QKF). Live­ver­fol­gung unter https://www.flightradar24.com/HBQKF/221afb00

Aktuell auf NRWZ.de