Bei einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall auf der B 27 zwi­schen Rott­weil und Schöm­berg sind am Nach­mit­tag drei Per­so­nen ver­letzt wor­den. Dar­un­ter ein 13-Jäh­ri­ger, zu des­sen Ver­sor­gung ein Ret­tungs­hub­schrau­ber ange­for­dert wor­den ist. Für des­sen Lan­dung ist der Stre­cken­ab­schnitt gesperrt wor­den.

Alle Fotos: Peter Arn­eg­ger

Der Unfall ereig­ne­te sich an der Abzwei­gung nach Schör­zin­gen. Ein links abbie­gen­der Fah­rer hat offen­bar einem ent­ge­gen Kom­men­den die Vor­fahrt genom­men. Bei­de Fahr­zeu­ge prall­ten wuch­tig zusam­men.

Im abbie­gen­den Wagen saß nach ers­ten Infor­ma­tio­nen der Unfall­er­mitt­ler vor Ort ein Mann. Im ent­ge­gen­kom­men­den eine Frau und ihr Sohn. Alle wur­den ver­letzt und vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt. Über die Schwe­re der Ver­let­zun­gen ist nichts bekannt. Laut Poli­zei war aber kei­ner der Fahr­zeug­insas­sen ein­ge­klemmt wor­den.